neues deutschland: Fernsehmoderator Scobel gegen Quotenmessung für Kultursender





Der Fernsehjournalist und -Moderator Gert Scobel
hält die Quotenmessung für Kultursender wie 3sat, Arte oder Phoenix
für „Unsinn“. Denn „sie ist ja überhaupt nur erfunden worden, um den
ökonomischen Wert einer Minute Sendezeit für die Werbung
festzustellen. Wir senden aber gar keine Werbung, also ergibt das
keinen Sinn“, sagt er im Interview mit der in Berlin erscheinenden
Tageszeitung „neues deutschland“ (Dienstagausgabe).

Scobel, der bei 3sat seit 2008 die Sendung „scobel“ moderiert,
plädiert dafür, die Quotenmessung für diese Sender abzuschaffen,
„Weil wir uns mit unseren ca. 1,2 Prozent Marktanteil noch im Bereich
des Fehlerrauschens befinden. Kein vernünftiger Wissenschaftler würde
so eine Statistik durchkriegen.“ Im Interview spricht Scobel auch
über die Rolle von Kultur im Fernsehen, die Unterforderung der
Zuschauer, »asoziale Netzwerke« und Journalismus ohne Internet.

Pressekontakt:
neues deutschland
Redaktion

Telefon: 030/2978-1722

Original-Content von: neues deutschland, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 19. Nov 2018. gespeichert unter Allgemein. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de