Neue Westfälische (Bielefeld): Helmer sieht BVB mit Bayern auf Augenhöhe





Thomas Helmer, Ex-Profi von Borussia Dortmund
und des FC Bayern, sieht die in der Meisterschaft abgeschlagene
Borussia im Viertelfinal-Kracher des DFB-Pokals an diesem Mittwoch
“absolut auf Augenhöhe. Das hat sie schon beim 1:1 in der Bundesliga,
in München, schon bewiesen.” Im Interview mit der in Bielefeld
erscheinenden Neuen Westfälischen (Mittwochausgabe) erklärte der
Europameister von 1996, dem BVB fahle es in der Bundesliga nur an
Stabilität: “Besonders in der Defensive. Da sind Fehler passiert, die
in den beiden Saisons zuvor nicht so passiert sind. Aber das ist Teil
einer normalen Entwicklung.” Dass der Gewinner des Klassikers
praktisch als DFB-Pokal-Sieger feststehe, glaubt Helmer nicht: “Dazu
habe ich im Pokal schon zu viel erlebt. Da kann noch alles
passieren.” Helmer hatte 1989 mit dem BVB und 1998 mit den Bayern den
DFB-Pokal gewonnen. Zum möglichen Wechsel des Dortmunders Robert
Lewandowski nach München sagte Helmer, dass Lewandowski für die
Bayern durchaus eine Verstärkung sei: “ich halte Lewandowski für den
besten Stürmer der Bundesliga.” Der 47-jährige Helmer arbeitet
zurzeit als Moderator für Sport1 und LIGA total!, ist zudem seit Juli
2011 Mitglied im Ausichtsrat des Drittligisten Arminia Bielefeld, wo
er von 1984 bis 86 selbst spielte.

Pressekontakt:
Neue Westfälische
News Desk
Telefon: 0521 555 271
nachrichten@neue-westfaelische.de

veröffentlicht von am 26. Feb 2013. gespeichert unter Allgemein. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de