Neue OZ: Kommentar zu Medien / Film / Leute





Ungeahnte Dimensionen

Vielleicht kommt die Menschheit dem uralten Traum vom
Fliegenkönnen noch einmal einen Schritt näher: mit der neuen
3-D-Technik. Wer die rasanten Flugbilder aus dem Film „Avatar“ noch
vor Augen hat, der ahnt, welche ganz neuen Dimensionen sich für den
Tanz eröffnen. Die Tanzbewegung im Raum dürfte sich als ungeahnt
kraftvolle, plastische Energie mitteilen. Sprünge, Hebungen, Figuren
aller Art sind nicht länger nur in der Draufsicht zu sehen, sondern
weitgehend frei von perspektivischen Beschränkungen. Gerade der Tanz
wird von der neuen Filmtechnik profitieren, da hat Wim Wenders recht.

Welch glückliches zeitliches Zusammentreffen, dass ein Poet und
Philosoph wie er die taufrische Technik für einen Film über das
weltberühmte Tanztheater Pina Bauschs zur Verfügung hat. Eine solch
revolutionäre Hommage macht neugierig. Spannend auch, was der
Regisseur über 3-D und neue Zugänge zur Realität sagt. Womöglich
kreiert 3-D neue Wahrnehmungsweisen, von denen wir bisher nicht
einmal zu träumen gewagt haben.

Pressekontakt:
Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: 0541/310 207

veröffentlicht von am 29. Jun 2010. gespeichert unter Allgemein. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de