Neue OZ: Kommentar zu Literatur / Welttag des Buches / Twitteratur





Ein herzhaftes LOL

Literarische Klassiker auf ein Kurznachrichten-Gezwitscher in 140
Zeichen reduziert? Hört sich zunächst nach einer Horrorgeschichte für
Literaturliebhaber an.

Bei genauerem Hinsehen gibt es aber keinen Grund für einen
hysterischen SOS-Ruf am heutigen weltweiten Tag des Buches. Es gibt
höchstens eine Gelegenheit für ein herzhaftes LOL („laughing out
loud“). Hilfe brauchen die großen Dichter wahrlich nicht. Die
Weltliteratur wird diese Internetspielerei überleben: Die
„twitteratur“ aus Chicago wird erst zum unterhaltsamen Hochgenuss,
wenn der Leser den Inhalt des Originals kennt.

Zudem reicht es den Autoren offenbar nicht, ihr Werk digital durch
den virtuellen Raum rasen zu lassen. Nein, es muss entschleunigt auf
Papier gedruckt und zwischen zwei Buchdeckel gepresst im Buchhandel
stehen. Dort wird diese respektlose, erfrischende Kleinkunst
vielleicht nur eine Buchsaison lang für einen Lacherfolg sorgen. Im
besten Fall dient sie aber als Klassiker-Appetithappen für den ein
oder anderen Twitter-Fan.

Pressekontakt:
Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: 0541/310 207

veröffentlicht von am 22. Apr 2011. gespeichert unter Allgemein. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de