Neue OZ: Kommentar zu CD / Musikindustrie / Downloads





Die Aufgabe für die Zukunft: Eigentum schützen

Noch ist die CD die größte Kuh im Stall der Musikindustrie. Doch
es wächst ein Konkurrent heran, langsam, aber stetig: Mehr und mehr
Musik laden sich die Fans aus dem Netz. Auch wenn es derzeit noch
nicht so aussieht: In ein paar Jahren wird die CD ein Nischendasein
fristen wie heute die Vinyl-Platte.

Für die Musikindustrie muss das erst einmal kein Nachteil sein, im
Gegenteil. Haben sie sich ordentlich auf die digitale Zukunft
vorbereitet, können sie ganz bequem pro Download kassieren.
Gleichzeitig sparen sie die Herstellungskosten der CDs. Und die
Zugriffszahlen bei Download-Portalen zeigen, wie selbstverständlich
die Fans bereit sind, ihre Musik zu bezahlen.

Trotzdem stellt sich die Frage nach dem Schutz des geistigen
Eigentums. Hier muss die Musikindustrie vernünftige Modelle
erarbeiten, damit Musiker angemessen entlohnt werden. Denn ohne
Musiker gibt es auch keine Musikindustrie.

Pressekontakt:
Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: +49(0)541/310 207

veröffentlicht von am 19. Apr 2012. gespeichert unter Allgemein. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de