Neue Lieder von Peter Gentsch





Norbert Gisder, Journalist, ist seit Jahrzehnten Buchautor, dem die Literaturkritik eine ernst zu nehmende Stimme bescheinigt. Leichte Muse war bisher nicht in seinem Repertoire. Doch Gisder beherrscht sie. Mit den Songs, die er für den Kreuzberger Rock-Barden Peter Gentsch getextet hat, beweist Gisder: Er fühlt sich im Metier der Jugend- und Subkultur zuhause wie in der ernsthaften Literatur.
„Girlie hier, Girlie dort“, „Sehnsucht“, „Bing! Bing! Der Lotto-King!“ und eine Hymne auf Kultklub und Biermarke Kilkenny, „Kilkenny-Jenny“, sind fertig und bei der Gema angemeldet.
Demnächst erscheint die erste CD, auf der Peter Gentsch diese Texte von Norbert Gisder singt. Und schon sind weitere in Arbeit – über die das Duo Gentsch/Gisder noch nichts erzählt.
„Erst mal texten, dann testen – und wenn es den Menschen gefällt, dann sehen wir weiter“, sagt der Autor des Romans „Amok – oder: Die Schatten der Diva“ sowie diverser weiterer Bild- und Story-Bände.
Dass die Musik gefällt, haben die vergangenen Wochen bewiesen: Bei verschiedenen Anlässen in verschiedenen Klubs sowie Open-air wurde die Musik von Gentsch, wurden auch die Texte von Gisder, mit vehementen Forderungen des Publikums nach Zugaben begleitet.
Nächste Termine, zu denen man sich die Lieder von Gentsch und die Texte von Gisder anhören kann:
Sonntag, 10. August, 15 bis 17 Uhr im Kapitäns-Klub in Kablow Ziegelei bei Berlin, danach am Samstag, 16. August im Kilkenny am Hackeschen Markt in Berlin Mitte.

veröffentlicht von am 8. Aug 2008. gespeichert unter Fernsehen, Sonstige, Sub-/Jugendkultur. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de