Mythos und Wahrheit / ZDF zeigt Dokumentationüber “Edward VIII. und die Nazis”





Am 16. Januar konkurriert Tim Hoopers Spielfilm “The
King–s Speech” um die begehrten Golden Globes, im Februar kommt der
Film über den englischen König George VI. in die deutschen Kinos. Mit
der Rolle seines Vorgängers, Edward VIII., nach dessen Abdankung
George den englischen Thron bestieg, beschäftigt sich bereits am
Dienstag, 18. Januar 2011, 20.15 Uhr, die ZDF-Dokumentation “Mythos
und Wahrheit – Edward VIII. und die Nazis”.

Kürzlich veröffentlichte Akten des FBI enthüllten hinter der Love
Story Edwards mit der Amerikanerin Wallis Simpson eine brisante
Affäre: Sie belegen eine gefährliche Nähe des Herzogs von Windsor, so
der Titel Edwards nach der Abdankung, und seiner Frau zu den
deutschen Nazis. Edward, der den Verlust des britischen Throns nicht
verwunden hatte, hoffte, mit Hitlers Hilfe wieder als König
zurückkehren zu können.

Edward VIII. war eine der schillerndsten Figuren im englischen
Königshaus. 1936 setzte er die Monarchie aufs Spiel, als er um jeden
Preis seine umstrittene Geliebte Wallis Simpson heiraten wollte. Bis
zuletzt kämpfte er um die Zustimmung seiner Familie und der
britischen Regierung und löste damit einen internationalen Skandal
aus. Schließlich musste er abdanken – ein Opfer für eine große Liebe?
Die Geschichte wurde zu einer romantischen Legende verklärt. Doch
warum blieb die Royal Family so unerbittlich? Warum lehnte die
Regierung jeden Kompromiss ab? Und warum wurden Edward und seine Frau
nach der Abdankung vom amerikanischen Geheimdienst beobachtet?

Edward spekulierte offenbar auf eine Niederlage Großbritanniens im
Zweiten Weltkrieg. Offensichtlich spielte er mit dem Gedanken, eine
absolutistische Monarchie ohne Parlament zu etablieren. Darauf deuten
weitere, jetzt veröffentlichte Regierungsdokumente hin sowie die
sensationellen Tagebücher Alan Lascelles, seines Privatsekretärs.
Alle Papiere zusammen werfen ein völlig neues Licht auf die
vermeintlich tragische Liebesgeschichte. Wallis Simpson, so
Erkenntnisse des FBI, soll neben der Beziehung zu Edward noch andere
Affären gehabt haben – darunter auch zu Joachim Rippentrop, später
Hitlers Reichsaußenminister. Wie weit ging ihr Einfluss auf den
Herzog von Windsor? Musste die Royal Family einen Umsturz fürchten,
angeführt von einem Mitglied der eigenen Familie? War Edward in
Wahrheit ein Vaterlandsverräter, dessen eigentliche Sympathien
Deutschland und dem Nazi-Regime galten? Zum ersten Mal werden in der
Dokumentation von Clive Maltby die wahren Hintergründe dieses größten
Skandals in der Geschichte des englischen Königshauses beleuchtet,
der unter anderen Voraussetzungen den Gang der Geschichte hätte
verändern können.

Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon: 06131 –
706100, und über
http://bilderdienst.zdf.de/presse/edwardVIIIunddienazis

Pressekontakt:
ZDF-Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 – 2120
Telefon: 06131 / 70 – 2121

veröffentlicht von am 14. Jan 2011. gespeichert unter Fernsehen, Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de