Musikgeschichten mit Stefan Waggershausen





Gleich drei Jubiläen gab es für Stefan Waggershausen in
diesem Jahr: Er feierte im Februar seinen 70. Geburtstag, hat – ebenfalls im
Februar – sein 15. Studioalbum veröffentlicht und begeht sein 45.
Bühnenjubiläum. Stefan Waggershausen selbst erzählt am 29. November um 20.15 Uhr
für 90 Minuten seine vielschichtigen Musikgeschichten von Bluesrock bis Pop, von
Schlager bis Rock –n– Roll im MDR-Fernsehen. Einem breiten Publikum sind vor
allem Hits wie “Hallo Engel”, “Es geht mir gut”, das Duett mit Alice “Zu nah am
Feuer” oder mit Victor Lazlo “Das erste Mal tat´s noch weh” ein Begriff, denn
diese Titel laufen auch noch heute bundesweit im Radio.

Stefan Waggershausen nimmt die Zuschauer mit auf eine Reise durch sein
Musikuniversum. Dabei stimmt er den ein oder anderen Song live auf der Gitarre
an.

Der Künstler wurde 1949 in Friedrichshafen am Bodensee geboren, bereits im
Elternhaus wurde seine Begeisterung für Musik und Instrumente bei der dortigen
Hausmusik geweckt. Ende der 60er wurden die Beatles mit dem Intro von “A hard
day`s night” zur Initialzündung für ihn. Fortan war die Gitarre die große und
stete Konstante in seinem Leben.

Anfang der 70er verschlug es ihn für ein Psychologiestudium nach Westberlin, wo
er erste Auftritte mit Rock-Standards absolvierte. Er lebte in einer WG mit so
illustren Mitbewohnern wie Otto Waalkes, Frank Zander, Gunter Gabriel.
Gearbeitet hat er als Radiomoderator und Regieassistent, ab 1974 folgten erste
Fernsehaufritte. Seinen ersten Plattenvertrag unterzeichnete er 1974, der große
Durchbruch gelang ihm in den 80ern. In der Folge war er Mitbetreiber eines
bekannten Berliner Ton-Studios, schrieb u.a. für Wolfgang Petry und Peter Kraus
und “Tatort”-Melodien.

Mitte der 90er wandte er sich verstärkt dem urwüchsigen Blues zu, fuhr nach
Lousiana und nahm dort Musik auf, die er mit seinem typisch lakonischen und
poetischen Waggershausen-Texten schmückte. Zugleich produziert Stefan
Waggershausen seit fast 20 Jahren die Songs für die Kinderserie “Siebenstein”,
mit Otto schrieb er 2014 zusammen die Songs für “Ice Age”.

Waggerhausen ist verheiratet und hat einen Sohn, mit dem er einen Musikverlag
betreibt. Gerade hat er mit “40 Jahre später” noch eine neue Best-Of-Sammlung
veröffentlicht, mit Songs, die bisher auf noch keinem Waggershausen-Album zu
hören waren – u. a. ein Duett mit Annett Louisan und ein Quartett mit Jan Josef
Liefers, Hannes Wehland und Sasha.

Pressekontakt:
MDR, Presse und Information, Bianca Hopp, Tel.(0341) 3 00 64 32,
Mail: presse@mdr.de, Twitter: @mdr.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/7880/4452442
OTS: MDR Mitteldeutscher Rundfunk

Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 27. Nov 2019. gespeichert unter Fernsehen, Musik. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de