Motschmann/Magwas: Beethoven für alle – Beethoven neu entdecken





Kulturausschuss des Bundestages richtet Blick auf das
Jubiläumsjahr 2020

Der Ausschuss für Kultur und Medien des Deutschen Bundestages hat am gestrigen
Mittwoch mit dem Künstlerischen Geschäftsführer der Beethoven-Jubiläums-GmbH
über die Aktivitäten des Beethoven-Jubiläums 2020 gesprochen. Dazu erklären die
kultur- und medienpolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion,
Elisabeth Motschmann, und die zuständige Berichterstatterin Yvonne Magwas:

“Mit Ludwig van Beethoven feiern wir einen der bedeutendsten, innovativsten und
beliebtesten Künstler schlechthin. Mit seinem einzigartigen Schaffen prägte er
die Wiener Klassik und bereitete den Weg für die Musik der Romantik. Beethoven
ist nicht nur ein genialer Musiker, er ist auch ein wichtiger Botschafter der
deutschen Kultur, ein Künstler mit internationaler Strahlkraft, ein Humanist und
eine Integrationsfigur. So ist der letzte Satz aus Beethovens 9. Sinfonie zur
Europa-Hymne geworden – eine Hymne, die für Gleichberechtigung und
Völkerverbundenheit steht.

Das Jubiläum zum 250. Geburtstag des Komponisten steht unter dem Motto
–Beethoven neu entdecken–. Es umfasst mit 300 Projekten sowie tausenden
Veranstaltungen eine Programmfülle, die ihresgleichen sucht. Dabei spielen
führende Kulturinstitutionen in Bonn, der Heimatstadt Beethovens, eine zentrale
Rolle: etwa das Beethoven-Haus, die Bundeskunsthalle und das Beethovenfest.
Gleichzeitig finden sich Programmangebote bundesweit und darüber hinaus, die
sich insbesondere an die junge Generation und an Menschen richten, die bisher
kaum Zugang zur Kunst Beethovens haben. So werden über kulturelle Grenzen hinweg
Menschen mit klassischer Musik in Berührung gebracht und davon begeistert. Hier
gehen die Veranstalter auch unkonventionelle Wege. Sie präsentieren Beethoven
nicht nur in klassischen Konzerten, Theaterstücken und Opernaufführungen,
sondern auch im Karneval, auf Hauskonzerten, auf dem Podium-Festival in
Esslingen, auf einer musikalischen Flussfahrt sowie bei Mitmachkonzerten für
Kinder, Schulprojekten und Kita-Aktionen. Es ist wichtig, auf diese Weise den
Stellenwert der klassischen Musik in modernen Zeiten hervorzuheben.

Wir halten es für mehr als angemessen, dass Beethovens 250. Geburtstag mit einem
eigenen Jubiläumsjahr gewürdigt wird. Bereits 2016 hat die Bundesregierung das
Beethoven-Jubiläum zur nationalen Aufgabe erklärt. Der Haushaltsausschuss des
Deutschen Bundestages hat eine Förderung in Höhe von 27 Millionen Euro
beschlossen. Und zur Organisation des Programms wurde eigens eine
Beethoven-Jubiläums-Gesellschaft errichtet.”

Mehr Informationen zum Beethoven-Jubiläum 2020 auf: https://www.bthvn2020.de/

Pressekontakt:

CDU/CSU – Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon: (030) 227-52360
Fax: (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: pressestelle@cducsu.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/7846/4519846
OTS: CDU/CSU – Bundestagsfraktion

Original-Content von: CDU/CSU – Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 13. Feb 2020. gespeichert unter Musik. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de