Mord und Totschlag im Stundentakt: die Criminale





Mechernich (nrw-tn). Für Mörder und Verbrecher ist die Eifel vom 8. bis 12. September 2010 ein ganz schlechtes Pflaster. In mehr als 100 Lesungen locken 150 Autoren in der Nordeifel die Zuhörer auf ihre Fährten. Die „Criminale 2010“ ist das größte deutschsprachige Festival für Krimi-Literatur, es findet zwischen den „mörderischen Eckpunkten“
Weilerswist im Norden, Kuchenheim im Osten, Eupen im Westen und Dahlem im Süden statt. Insgesamt wird es 40 „Tatorte“ geben, an denen gelesen wird – teilweise an kuriosen Plätzen, etwa in den alten Bergwerken in Mechernich und Hellenthal, in der Kakushöhle bei Dreimühlen, im Nettersheimer Hochseilgarten, in einer Pferdeklinik, in der Bettenabteilung eines Möbelgeschäfts, auf dem Rursee, dem Flugplatz Dahlemer Binz und im Freilichtmuseum Kommern. Im Rahmenprogramm wird ein Schülerwettbewerb um den besten Kinderkrimi ausgeschrieben, ein Krimi-Theaterstück aufgeführt und ein Fußballspiel der Autoren ausgefochten. Übrigens darf bei Mord und Totschlag die Judikative nicht fehlen, und so gehört auch eine Juristin zu den Autoren: die Fernseh-Richterin Barbara Salesch.
Weitere Informationen zum Programm, den Autoren und den Orten gibt es in einem etwa 70-seitigen Programmheft, das auch im Netz zum Download bereit steht.
Internet: www.die-criminale.de

Pressekontakt:
ProfiPress – Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit,
Dr. Michael Thalken, Telefon: 02443/903964, Mobil: 0160/4551469, Fax: 02443/903963, E-Mail: redaktion@profipress.de

veröffentlicht von am 14. Jun 2010. gespeichert unter Allgemein. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de