Mode und Kunst: Eine Symbiose der kreativen Entfaltung





Photo by Ricardo Gomez Angel on Unsplash

Wenn Mode und Kunst sich vereinen, dann entstehen Kunstwerke à-porter. Die Zusammenarbeit zwischen Modeschöpfern und Künstlern ist jedoch keine Neuheit. Bereits 1937 entwarfen die Freunde Elsa Schiaparelli – Modedesignerin – und Salvador Dalí – Künstler – gemeinsam ein Abendkleid mit einer Zeichnung von einem Hummer, sowie Schuhen anmutende Hüte.

Heutzutage ist die kreative Symbiose von Mode und Kunstwelt allgegenwärtig und die Verbindung zwischen Künstlern und der Modebranche enger als jemals zuvor. Dabei schafft die Kooperation von Mode und Kunst einen kreativen Mehrwert für alle Akteure und sorgt gegenseitig für wertvolle Inspiration.

So war die beliebte Zusammenarbeit zwischen dem Modehaus Prada und dem französischen Künstler Christophe Chemin, für die Menswear-Kollektion Aw/16-17, nicht nur eine deutlich präsentierte Kombination aus Kleidungsstück und Kunstwerk, sondern gleichermaßen ein intensiver Schaffensprozess von Prada und Chemin. Das Modehaus ist übrigens für seine gelungene Kooperationen mit Avantgarde-Künstlern sowie Architekten bekannt, von der ersten Skizze bis hin zum letztendlichen Prada Sale der Kollektion.

Die Mode bietet der Kunst und den Künstlern die Möglichkeit einer Plattform jenseits von Leinwand und Galerie. Die Kunst findet durch Mode einen Platz in unserem Alltag und erreicht ein vielfältigeres und größeres Publikum. 1960 wurde Andy Warhol mit seiner Pop-Art auch in der Modewelt zu einer Ikone. Neben seiner engen Zusammenarbeit mit Yves Saint Laurent wurde Warhol selbst zum Modeschöpfer und kreierte unter anderem sein bekanntes Souper Dress, welches sich zurzeit im Besitz des Metropolitan Museum of Modern Art in New York befindet.

Auf der anderen Seite stärkt der kreative Einfluss von Künstlern den künstlerischen Wert der Mode und erlaubt eine vollkommen neue Art der Ästhetik von Kleidungsstücken. Die Wertschätzung der Modewelt gegenüber der Kunstwelt zeigt sich besonders stark in Projekten, wie der Fondazione Prada. Die Fondazione Prada wurde 1993 in Venedig von Miuccia Prada mit dem Ziel gegründet, einen Ort der zeitgenössischen Kunst und Kultur zu schaffen. Seit 2015 gibt es eine zweite Fondazione in Mailand. An beiden Orten werden Wechselausstellungen zu verschiedenen zeitgenössischen Themen präsentiert und gleichzeitig wertgeschätzt.

Resümierend lässt sich festhalten, dass die Verbindung aus Mode und Kunst in beiden Welten neue Dimensionen der kreativen Entfaltung eröffnet. Es entsteht geradezu eine neue Welt, in der Mode und Kunst als eine Einheit die zeitgenössische Kunst und Kultur abbilden und prägen.

veröffentlicht von am 26. Feb 2020. gespeichert unter Museen. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Kommentare und Pings sind im Moment nicht zugelassen.

Kommentare geschlossen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de