Mitteldeutsche Zeitung: Polizei Tödliche Gefahr auf Autobahn A 38





Die Polizei fahndet mit Hochdruck nach einem oder
mehreren Tätern, die auf der Autobahn 38 bei Merseburg seit Wochen
Angst und Schrecken verbreiten. Das berichtet die in Halle
erscheinende Mitteldeutsche Zeitung in ihrer Dienstausgabe. Erst am
Sonntag waren ein Reisebus sowie ein Lkw aus Polen von Zuckerrüben,
die von einer Brücke herabgeschleudert wurden, getroffen und
beschädigt worden. Die 75 Busreisenden kamen ebenso mit dem Schrecken
davon wie der Lkw-Fahrer. Seit dem 5. August haben sich nach
Polizeiangaben alleine auf der A 38 fünf derartige Vorfälle ereignet.
Hinzu kommen zwei Attacken auf der B 80 in Höhe Halle-Neustadt.
Bislang wurden dabei vier Personen verletzt. Die Staatsanwaltschaft
ermittelt wegen versuchten Totschlags.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

veröffentlicht von am 23. Sep 2014. gespeichert unter Allgemein. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de