Mitteldeutsche Zeitung: Motorradfahrerüberfährt Polizisten absichtlich mit fast 200 Kilometern pro Stunde





Der in Halle bei einer Verkehrskontrolle getötete
27-jährige Polizist ist von dem Motorrad, das auf ihn zuraste, mit
einer Geschwindigkeit von fast 200 Kilometer pro Stunde erfasst
worden. Das geht aus dem Ermittlungsbericht der Polizei hervor, den
die ermittelnden Beamten der Staatsanwaltschaft übergeben haben. In
offiziellen Stellungnahmen der Polizei war bisher immer von einer
Geschwindigkeit um die 140 Kilometer pro Stunde die Rede. Wie die in
Halle erscheinende „Mitteldeutsche Zeitung“ in ihrer Freitagausgabe
zudem berichtet, gehen die ermittelnden Beamten nach Auswertung der
Zeugenaussagen zudem davon aus, dass der 31-Jährige Motorradfahrer
den Beamten bewusst überfuhr. Auch der Motorradfahrer, der sich mit
einem Bekannten offenbar ein Rennen lieferte, wurde bei dem
Zusammenstoß vor knapp vier Wochen auf der Europachaussee in Halle
getötet.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

veröffentlicht von am 21. Mai 2015. gespeichert unter Allgemein. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de