Mit Rosinenbomber oder A320 zum Flughafen Paderborn





Paderborn (nrw-tn). Sie soll ein „Airlebnis“ werden: Luftakrobatik nationaler und internationaler Piloten gehört zu den Höhepunkten des Sommerfestes am Flughafen Paderborn-Lippstadt. Bereits 70 Piloten haben sich mit ihren Maschinen für das Flugprogramm am 28. und 29. August 2010 angemeldet. Wer selbst das Paderborner Land aus der Luft betrachten möchte, kann Rundflüge mit dem sogenannten „Rosinenbomber“, einem Hubschrauber oder mit der Antonov AN-2 vor Ort buchen. Im Cockpit eines Flugsimulators können Besucher den Airbus A320 steuern. Für einen Adrenalin-Kick am Boden sorgt ein Ferrari Rennsimulator, der mit 300 Kilometer in der Stunde virtuell über die Formel-1-Piste rast. Der Eintritt beträgt fünf Euro für Erwachsene. Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt.
Internet: www.airport-pad.com

Pressekontakt:
Flughafen Paderborn/ Lippstadt,
Caroline Horstschäfer, Telefon: 02955/77- 269, Mobil: 0160/90537712, Fax: -319, E-Mail: horst-c@airport-pad.com

veröffentlicht von am 22. Jul 2010. gespeichert unter Allgemein. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de