Menschenrechtskampagne für Jugendliche ausgezeichnet





Der PVSA ist eine Auszeichnung, die in Anerkennung des ehrenamtlichen Dienstes an der Gemeinschaft vom Amt des Präsidenten der Vereinigten Staaten verliehen wird. Die Feierlichkeiten im Rahmen der Preisverleihung fanden in Washington DC auf dem Capital Hill statt.
Sie wurde Jugendlichen für ihren Einsatz für die Menschenrechte überreicht: Kevin Garrison, Nicholas Papaheraklis, Karla Dana, Demme Durett, Erica Rodgers und der Youth for Human Rights Ortsgruppe von Pasadena, Kalifornien.
Jeder der Preisträger erhielt aufgrund seiner herausragenden Anzahl von ehrenamtlich geleisteten Stunden eine PVSA Auszeichnung in Gold – die höchste zu vergebende Auszeichnung dieser Art. Jeder Einzelne hat mit über 250 Stunden beigetragen, während sie gemeinsam als Team von Pasadena über 1000 Stunden an ehrenamtlichem Engagement erbrachten.
Die Preisträger arbeiteten während der letzten Jahre an einer Vielzahl von Projekten für Menschenrechte.
Demme Durrett plante, organisierte und veranstaltete während der letzten drei Jahre einen städteübergreifenden Marsch für Menschenrechte. Mit Hilfe eines Fernsehinterviews in den Primetime-News und einem Radio-Interview im größten Radiosender in Texas sowie eines Fernsehberichts über die Veranstaltung wurden Millionen von Menschen im Großraum Houston erreicht. Eine weitere Anerkennung, die der Bürgermeister von Houston Demme überreicht hatte, war eine Proklamation, in der die erste Dezemberwoche – der 10. Dezember ist der internationale Menschenrechtstag – zur Woche der Menschenrechte erklärt wurde.
Nicholas Papaheraklis plante, organisierte und führte verschiedene YHRI-Veranstaltungen durch einschließlich des Besuchs der YHRI World Educational Tour 2010 in Panama, die YHRI Konferenz 2010 in New York, das Internationale YHRI Gipfeltreffen 2011, den Jugend für Menschenrechtstag YHRI 2013 sowie mehrere Vorträge an Hochschulen und Gemeindegruppen in Taiwan.
Erica Rodgers hat Veranstaltungen geplant, organisiert und durchgeführt, um Lehrer mit den YHRI Materialien über die Menschenrechte auszubilden; sie wurde als Gastredner bei verschiedenen Friedenstag-Veranstaltungen und Messen präsentiert und half, ein Projekt über die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte in jeder Schule und den öffentlichen Bibliotheken im Staat Oregon zu laufen. Sie hatte auch die Gelegenheit, Arun Gandhi zu treffen, Enkel von Mahatma Gandhi, der aktiv daran arbeitet, die Menschenrechte bekannt zu machen und ihm das YHRI Ausbildungsprogramm zu überreichen.
Kevin Garrison war offizieller Fotograf und Kameramann für die 6 Wochen dauernde weltweite Bildungsreise für YHRI im Jahr 2013. Er reiste 45.224 Meilen, um dabei zu helfen, in 8 Ländern die Menschenrechte bekannt zu machen.
Karla Dana agierte als Präsidentin der YHR-Oregon, um dabei zu helfen, 2.000 Menschen über die Menschenrechte aufzuklären. Sie veranstaltete Workshops und Märsche am Internationalen Tag für Menschenrechte. Sie wirkte auch beim International Youth for Human Rights Gipfeltreffen 2013 mit und war als Delegierte der USA 2014 dabei.
Das YHR-Pasadena Team produzierte eine Dokumentation „Finding Our Voice“ – ein Aufruf zur Menschenrechtserziehung – um Schüler zu inspirieren, das Maximale aus ihrer Schulausbildung zu machen. Das Team gewann während des ganzen Jahres 2013 ausgewählte Abgeordnete, Führungskräfte aus Gemeinden, Erzieher und Jugendliche für Filmvorführungen und Diskussionen.
Während der PVSA Zeremonie bestätigte Youth for Human Rights zwei Erwachsene, Deanie Wlodek und Dr. Melanie Andrews und zeichnete sie für ihre herausragende ehrenamtliche Arbeit für die Menschenrechte aus.
Während der PVSA-Preisverleihungszeremonie wurde den Preisträgern persönlich vom US-Repräsentanten Adam Schiff (Kalifornien), US-Repräsentanten Kevin Brady (Texas), und US- Repräsentanten David Jolly (Florida) gedankt.
Außerdem arrangierte die US-Senatorin Dianne Feinstein (Kalifornien), dass die US-Flagge am Capitol zu Ehren des Youth for Human Rights Day 2014 gehisst wurde und übergab die Flagge sowie ein Glückwunschschreiben an Youth for Human Rights.
Die Empfänger der Auszeichnungen erhielten auch Briefe der Anerkennung und Dankbarkeit von ihren Regierungsbeamten auf Stadt-, Landes- und Bundesebene. Die Schreiben drückten den Preisträgern den Dank aus für ihre Beiträge in den jeweiligen Gemeinden.
Youth for Human Rights ist eine Bildungsinitiative, die von der Scientology Kirche unterstützt wird, um die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte auf breiter Basis bekannt zu machen.

veröffentlicht von am 9. Apr 2015. gespeichert unter Sub-/Jugendkultur. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de