„Mein Mann wird auf seinen Job angesprochen, ich auf mein Kleid.“ In „Auf uns!“ diskutieren Janin Ullmann, Paula Lambert und Co.über alles, was Frauen bewegt – am Weltfrauentag um 22:40 Uhr auf sixx (FOTO)





Job, Beziehung, Sexualität, Familie, Rollenaufteilung oder die
eigene Körperwahrnehmung: Am Weltfrauentag, 8. März 2018, treffen
sich Paula Lambert, Janin Ullmann, Marlene Lufen und Sarah Mangione
zu einer besonders offenen Talk-Runde: In „Auf uns!“ sprechen sie ab
22:40 Uhr auf sixx über alles, was sie als Frauen in ihrem Leben
bewegt, ärgert, berührt und glücklich macht:

Über Rollenverteilung und gleichberechtigte Bezahlung im Job:

Janin Ullmann: „Mein Mann und ich sind über den [Roten] Teppich
gelaufen, und mein Mann wurde gefragt, wie es beruflich läuft, und
ich wurde nur auf mein Kleid angesprochen …“ Paula Lambert: „Ich
finde es monströs, das zu jonglieren. Job und Kinder und die
bestmögliche Mutter sein, Frau sein, eine Partnerschaft führen. Ich
finde diese Leistungs- oder Leidensfähigkeit von uns Frauen – ich
weiß nicht genau, was es ist – echt krass.“ Marlene Lufen: „Bis vor
kurzem war es ja so: (…) Wenn du angemerkt hast, dass du entweder
falsch behandelt wurdest, zu wenig Geld bekommst oder einen blöden
Spruch kassiert hast, dann galtst du bis jetzt als ein bisschen
spaßbefreit.“ Sarah Mangione: „Ich habe mich nicht getraut, [nach
mehr Geld] zu fragen. (…) Ich habe Verfahrenstechnik für Kunststoff
und Kautschuk gelernt. Da waren nicht viele Mädchen.“

Über Freundschaft:

Paula Lambert: „Mit meinen zwei besten Freundinnen bin ich viel
inniger, als ich jemals mit meiner Familie sein könnte.“ Marlene
Lufen: „Ich habe immer festgestellt: Freundinnen, die mir ganz nah
sind, die ich wirklich als sehr enge Freundinnen bezeichne, sind mir
auch alle körperlich angenehm. Die finde ich auch alle tolle Frauen,
die ich gerne rieche, ansehe, angucke und anfasse.“

Über die eigene Körperwahrnehmung:

Marlene Lufen: „Ich bin heutzutage viel wohlwollender mit mir als
mit Mitte 20.“ Janin Ullmann: „Gerade Frauen sind sehr streng mit
sich.“

Über Liebe, Sex und Beziehung:

Paula Lambert: „Ich finde diese Männer schlimm, die im Kampf um
den Orgasmus anfangen rumzustochern wie die Wilden. Also so viel
Schwung nehmen wie Bobfahrer an der Startbahn. (…) Und schlimmer
noch, die dann anfangen, so mit dem Finger rumzustochern als gäbe es
da drin Luftballons zum Zerplatzen. Zum Glück bin ich aus dem Alter
raus. Aber meine Zwanziger waren geprägt von Stocherern.“ Sarah
Mangione: „Ich finde die Idee, dass man beieinanderbleibt,
füreinander einsteht, und nicht da und da mal nascht, sehr schön.“
Marlene Lufen: „Ich wäre lieber die Liebhaberin als die betrogene
Ehefrau.“

Über die #Metoo-Debatte:

Janin Ullmann: „–Was darf ich denn jetzt hier überhaupt noch?–…
Wenn man sich diese Frage stellen muss, dann ist schon irgendwas
nicht ganz richtig. Jeder kennt ein normales Verhalten, man weiß, wie
man respektvoll miteinander umgeht, egal ob Mann oder Frau und
fertig.“

Bereits im Vorfeld von „Auf uns! – Wir feiern die Frauen!“, um
20:15 Uhr, schlägt sich Reese Witherspoon am Weltfrauentag, 8. März
2018, im Spielfilm „Der große Trip – Wild“ hunderte Kilometer alleine
durch die Wildnis Amerikas, um mit ihrer Vergangenheit abzuschließen.

ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbH
Constanze Wagner
Kommunikation / PR Factual & Sports
Tel. +49 [89] 9507-1125
Constanze.Wagner@ProSiebenSat1.com
http://presse.sixx.de

Bildredaktion
Clarissa Schreiner
Tel. +49 [89] 9507-1191
Clarissa.Schreiner@ProSiebenSat1.com

Original-Content von: sixx, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 6. Mrz 2018. gespeichert unter Fernsehen, Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de