Mehrheit der Brandenburger findet Lausitz-Förderung angemessen





Sperrfrist: 13.06.2019 18:00
Bitte beachten Sie, dass diese Meldung erst nach Ablauf der
Sperrfrist zur Veröffentlichung freigegeben ist.

Die besondere Unterstützung der Lausitzer Bergbauregion für die
Zeit nach dem Kohleausstieg findet bei einer Mehrheit der
Brandenburger Rückhalt. 75 Prozent finden die besondere Förderung der
Lausitz gegenüber den anderen Regionen angemessen. Das ergab eine
Umfrage von Infratest dimap im Auftrag des rbb-Fernsehmagazins
BRANDENBURG AKTUELL und von ANTENNE BRANDENBURG. Jeder Fünfte (19
Prozent) kritisiert dagegen, die Förderung konzentriere sich zu sehr
auf die Lausitz. Vor allem Anhänger der SPD (87 Prozent) und der
Linken (81 Prozent) halten die Lausitz-Förderung für angemessen. In
Deutschland soll die Kohleverstromung bis 2038 beendet werden und die
Lausitzer Braunkohleregion für die Gestaltung des Strukturwandels
Gelder vom Bund und vom Land Brandenburg erhalten.

Für die Umfrage wurden vom 3. bis 6. Juni 1.000 Wahlberechtigte in
Brandenburg repräsentativ befragt.

Pressekontakt:
Rundfunk Berlin-Brandenburg
Inforadio
Chef/Chefin vom Dienst
Tel.: 030 – 97993 – 37400
Mail: info@inforadio.de

Original-Content von: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 13. Jun 2019. gespeichert unter Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de