meet MUSIC: Das Duo Anouchka und Katharina Hack





In ihrem Programm greifen die Cellistin Anouchka Hack und ihre Schwester, die Pianistin Katharina Hack, das Thema der Ausstellung Liebe auf – alle Komponisten, deren Werke im Konzert gespielt werden, verbindet ihre innige Liebe zu ihrer Heimat: Béla Bartok, Ludwig van Beethoven, Leoš Janáček, Astor Piazzolla und Robert Schumann.
In ihrer jeweiligen Klangsprache ist die Heimatverwurzelung eines jeden Komponisten eindeutig zu hören. Die Klangwelten sind unverwechselbar und haben eine große eigene Identität, die in direkter Verbindung zum Heimatland des jeweiligen Komponisten steht ― so geht etwa Béla Bartok auf seine eigene Weise auf die Volkstänze seines Landes ein; Robert Schumanns „Adagio und Allegro“ klingt auf eine natürliche Weise vertraut und in Leoš Janáčeks „Pohádka“ ist unverwechselbar der tschechische Wald zu hören.

Hinweis: Im Anschluss an das Konzert besteht die Möglichkeit, die Ausstellung Liebe mit einer Führung zu besuchen (zusätzliche Kosten 6). Da die Anzahl der Teilnehmer*innen begrenzt ist, muss die Anmeldung gesondert erfolgen.

veröffentlicht von am 2. Okt 2019. gespeichert unter Klassische Musik. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de