Mediengruppe RTL Deutschland erneut Marktführer bei den 14- bis 59-jährigen Zuschauern





Köln, 30.04.2015 – Erfolgreicher April: Gemeinsam
erreichten die Sender der Mediengruppe RTL Deutschland in diesem
Monat einen Marktanteil von 28,6 Prozent in der Zielgruppe der 14-
bis 59-jährigen Zuschauer. Damit lagen RTL, VOX, n-tv, RTL NITRO,
SUPER RTL und RTL II erneut klar vor den Sendern von ProSiebenSat.1
(26,7 %). RTL konnte den Marktanteil im April steigern und wurde mit
12,4 Prozent wieder deutlicher Marktführer unter den 14- bis
59-jährigen Zuschauern. Sat.1 (9,6 %), ProSieben (8,3 %), ARD (8,4
%), ZDF (7,4 %), VOX (6,5 %) und RTL II (5,5 %) folgten auf den
weiteren Plätzen. RTL NITRO blieb mit 1,7 Prozent auf hohem Niveau,
n-tv erreichte 1,0 Prozent und SUPER RTL steigerte sich auf 1,6
Prozent. Im April erreichte RTL beim Gesamtpublikum 10,0 Prozent und
lag damit hinter dem ZDF (12,2 %) und der ARD (12,2 %).

Die Sender der Mediengruppe RTL Deutschland im Überblick:

Die „Wer wird Millionär?“ – Specials mit Günther Jauch waren die
meistgesehenen Sendungen des Monats bei RTL: Durchschnittlich 6,07
Millionen Zuschauer (MA 3+: 19,4 %) waren beim „Grossen
Jackpot-Special“ am 20. April dabei; eine Woche später verfolgten
starke 6,03 Millionen (MA 3+: 19 %) das „Lehrer-Schüler-Special“. Die
Marktanteile bei den 14 bis 59-Jährigen betrugen 17,0 bzw. 17,4
Prozent. Das Formel 1 Rennen im Bahrain am 19. April verfolgten
durchschnittlich 4,94 Millionen Zuschauer insgesamt (MA 3+: 29,4 %),
der Marktanteil der 14 bis 59-Jährigen erreichte hervorragende 33,2
Prozent. Bis zu 4,6 Millionen Zuschauer fieberten bei der glamourösen
Tanzshow-Reihe „Let´s Dance“ mit (17.4.; MA 3+: 15,8 %; MA 14 bis 59:
16,7 %). Das Animationsabenteuer „Merida – Legende der Highlands“
begeisterte am Karfreitag durchschnittlich 4,24 Millionen Zuschauer
(MA 3+: 13,0 %), der Marktanteil der 14 bis 59-Jährigen erreichte
sehr gute 17,3 Prozent.

Im April stellte VOX erneut unter Beweis, dass man auch mit
mehrstündigen Dokumentationen zu historischen Themen gute Quoten
erzielen kann: Bis zu 10,7 Prozent und durchschnittlich 6,9 Prozent
der erweiterten Zielgruppe (14 bis 49) verfolgten das zwölfstündige
Doku-Event „1945 – 12 Städte, 12 Schicksale“, präsentiert von Steffen
Hallaschka. Nur zwei Wochen vorher (11.4. um 20.15 Uhr) hatte der
Kölner Sender bereits sehr erfolgreich die große
Samstags-Dokumentation „Asternweg – Eine Straße ohne Ausweg“ über
einen sozialen Brennpunkt in Kaiserslautern ausgestrahlt, die mit 7,1
Prozent Marktanteil (14 bis 59) nicht nur auf großes Interesse bei
den Zuschauern stieß, sondern deutschlandweit heftige Diskussionen
auslöste. Hohe Marktanteile erreichte im April außerdem wieder einmal
das Ermittler-Duo „Rizzoli & Isles“: Am 22. April schalteten 11,5
Prozent der 14- bis 59-Jährigen ein – ein neuer Bestwert in der
laufenden 5. Staffel der beliebten Krimi-Serie. Für gute Quoten
sorgte auch Star-Koch Steffen Henssler: Die neuen Folgen seiner
Koch-Show „Grill den Henssler“ verfolgten bis zu 8,3 Prozent der 14-
bis 59-Jährigen. Über einen neuen Jahresbestwert konnte man sich bei
„Prominent!“ freuen: Das Promi-Magazin mit den Moderatoren Rabea
Schif und David Modjarad erreichte am 26. April einen sehr guten
Marktanteil von 11,2 Prozent.

Der Nachrichtensender n-tv überzeugte im April einmal mehr mit
seiner umfangreichen Nachrichten- und Wirtschaftsberichterstattung am
Vormittag. Von Montag bis Freitag zwischen 7 und 12 Uhr erzielte n-tv
bei den 14- bis 59-Jährigen einen Marktanteil von 1,8 Prozent (MA 3+:
2,0 %). Mit seiner umfangreichen Berichterstattung zu den neuen
Entwicklungen im Fall des Germanwings-Unglücks, zum Flüchtlingsdrama
im Mittelmeer sowie zu dem katastrophalen Erdbeben in Nepal stieß der
Sender auf großes Interesse bei den Zuschauern. So kamen die n-tv
Nachrichten im April auf Marktanteile (14 bis 59) von bis zu 5,9
Prozent (MA 3+: 5,8 %). Die Telebörse erzielte unter anderem mit der
ausführlichen Berichterstattung zum Machtkampf bei VW und zu den
schwerwiegenden Problemen bei der Deutschen Bank Marktanteile von bis
zu 4,7 Prozent bei den 14- bis 59-jährigen Zuschauern (MA 3+: bis zu
4,2 %).

RTL NITRO konnte bei den 14- bis 59-jährigen Männern im April
einen Marktanteil von sehr guten 1,9 Prozent verzeichnen. Der
Monatsmarktanteil bei den Zuschauern ab 3 lag bei 1,4 Prozent. Bester
Tag im diesem Monat war der 27. April mit 2,7 Prozent Marktanteil in
der Zielgruppe (14 bis 59). Die „Medical Detectives“ kamen an diesem
Abend sogar auf bis zu 6,3 Prozent Marktanteil (14 bis 59). In der
Daytime überzeugte unter anderem die US-Serie „Ein Colt für alle
Fälle“ mit bis zu 3,7 Prozent Markanteil (14 bis 59).

SUPER RTL erzielte im April einen durchschnittlichen Marktanteil
von 18,6 Prozent in der Zielgruppe der Drei- bis 13-Jährigen (6.00
bis 20.15 Uhr). Im Vergleich: Der KiKa lag bei 18,9 Prozent,
Nickelodeon erreichte 9,0 Prozent und Disney 9,6 Prozent. Mit neuen
Folgen von „Turbo FAST“ und „Calimero“ hatte SUPER RTL neue Folgen
von zwei Dauerbrennern im Programm, die von den Drei- bis 13-jährigen
Zuschauern gut angenommen wurden und Spitzenmarktanteile von 29,4
bzw. 28,6 Prozent erreichten. In der Primetime (20.15 bis 22 Uhr)
erzielte SUPER RTL mit den Family Cartoons „Asterix erobert Rom“ (3,8
%) und Robots (3,4 %) am Freitagabend hervorragende Marktanteile bei
den 14- bis 59-Jährigen. Ebenfalls sehr erfolgreich lief es am
Donnerstagabend für die Coaching-Formate „Vermisst“ mit bis zu 3,2
Prozent Marktanteil und „Jugendliebe“ mit bis zu 3,3 Prozent
Marktanteil (14 bis 59).

RTL II schließt den Monat mit einem sehr positiven Marktanteil von
6,2 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen ab. Dank zahlreicher neuer
Charaktere und spektakulärer Ereignisse erreichte die Vorabend-Soap
„Köln 50667“ im April mit 13,3 Prozent Marktanteil (14 bis 49) einen
neuen Jahresbestwert. Auf ebenfalls gewohnt gutem Quotenniveau
bewegte sich „Berlin – Tag & Nacht“ mit bis zu 13,2 Prozent
Marktanteil (14 bis 49). Die „RTL II News“ konnten mit bis zu 9,6
Prozent Marktanteil (14 bis 49) die hohen Werte des laufenden Jahres
halten. Die Doku-Soap „Der Trödeltrupp – Das Geld liegt im Keller“
zählte auch im April zu den Favoriten der RTL II-Zuschauer. Am
Nachmittag wurden bis zu 11,2 Prozent Marktanteil (14 bis 49)
erreicht, in der Primetime lag der Bestwert bei 8,3 Prozent
Marktanteil (14 bis 49). Und noch eine weitere Doku-Soap schaffte den
erfolgreichen Sprung ins Abendprogramm: „Die Schnäppchenhäuser
Spezial“ holte auf dem Sendeplatz um 22.15 Uhr bis zu 8,5 Prozent
Marktanteil (14 bis 49). Auch die Doku-Soap-Klassiker „Frauentausch“
und „Die Kochprofis – Einsatz am Herd“ punkteten im April mit bis zu
8,2 bzw. 8,1 Prozent Marktanteil (14 bis 49). Nicht nur
„Teenie-Mütter“ konnte mit bis zu 7,5 Prozent Marktanteil (14 bis 49)
einen neuen Jahresbestwert erzielen; mit der Doku-Reihe „Die
Babystation – Jeden Tag ein kleines Wunder“ gelang RTL II außerdem
mit bis zu 6,8 Prozent Marktanteil (14 bis 49) ein positiver
Neustart. Carmen und Robert Geiss luden am 13. April zu einem
luxuriösen Poker-Abend ein – und die Zuschauer waren dabei. „Die
Geissens – Pokerstars.de Spezial“ erreichte 7,7 Prozent Marktanteil
(14 bis 49). Neue Folgen der Doku-Soap rund um die „schrecklich
glamouröse Familie“ erzielten bis zu 7,3 Prozent Marktanteil (14 bis
49).

Quelle: AGF, GfK, DAP TV Scope 5.1/ MG RTL Medienforschung; Stand:
30.04.2015, 26.-29.04.2015 vorläufig gewichtet. Bis zu = Höchster
Durchschnittswert einer Sendung.

Pressekontakt:
Annika von Hollen
Mediengruppe RTL Deutschland
Tel: 0221 – 456 74305
E-Mail:annika.vonhollen@mediengruppe-rtl.de

veröffentlicht von am 30. Apr 2015. gespeichert unter Fernsehen, Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de