Media Broadcast: „Würden lieber heute als morgen mit DVB-T2 starten“





Die Zukunft des digitalen Antennenfernsehens in
Deutschland treibt die ganze Branche um: „ARD und ZDF setzen auf den
DVB-T2-Umstieg – wir unterstützen das und würden lieber heute als
morgen starten. Aber es bedarf eines gewissen Branchenkonsenses“,
erklärt Holger Meinzer, Leiter der Business Unit TV bei Media
Broadcast, im Gespräch mit dem Multimedia-Ratgeber INFOSAT
(Juli-Ausgabe). Dass die Zeit drängt – vor allem mit Blick auf einen
drohenden Frequenzverlust nach der WRC-15 – ist allen Beteiligten
klar. „Wir fordern, dass keine voreiligen frequenzpolitischen
Maßnahmen getroffen werden, die den terrestrischen Rundfunk angreifen
oder seine Weiterentwicklung gefährden“, betont Michael Moskob,
Leiter Regulierung und Public Affairs. INFOSAT hatte Gelegenheit, mit
den beiden Media Broadcast-Experten auf der ANGA COM zu sprechen.

Die Juli-Ausgabe von INFOSAT ist ab Freitag, 28. Juni, im Handel
erhältlich.

Pressekontakt:
Martin Braun
Chefredakteur INFOSAT
Tel.: 06592/929 8722
redaktion@infosat.de
www.infosat.de
www.digitalmagazin.info
www.satfinder.info

veröffentlicht von am 25. Jun 2013. gespeichert unter Fernsehen, Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de