MDR-Rundfunkrat spricht sich für Qualitätsmonitoring aus





Der MDR wird gebeten, zu prüfen, unter welchen Bedingungen ein
externer Medien-Qualitätsmonitor zusätzlich zu den bestehenden internen
Qualitätssicherungsmechanismen möglich ist.

Die Initiative geht zurück auf einen Vorschlag der Landesgruppe Sachsen. Ziel
ist es, nach dem Vorbild der Schweiz einen unabhängigen Medien-Qualitätsmonitor
für Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen und wenn möglich darüber hinaus
bundesweit zu etablieren.

Vorstellbar für den Rundfunkrat ist zum Beispiel, dass der Monitor gemeinsam mit
Landesmedienanstalten, Zeitungsverlagen und anderen privaten Medienanbietern
erstellt wird.

Pressekontakt:
Prof. Dr. Gabriele Schade
Vorsitzende des Rundfunkrates

MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Anstalt des öffentlichen Rechts
Rundfunkrat

Kantstraße 71-73, 04275 Leipzig
Postanschrift: 04360 Leipzig
Tel.: (0341) 3 00 62 21
Fax: (0341) 3 00 62 60
E-Mail: rundfunkrat@mdr.de
Internet: www.mdr-rundfunkrat.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/7880/4463246
OTS: MDR Mitteldeutscher Rundfunk

Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 9. Dez 2019. gespeichert unter Fernsehen, Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de