MDR nimmt 60. Geburtstag Neo Rauchs zum Anlass für Themenschwerpunkt zur “Neuen Leipziger Schule”





Er gilt als einer der wichtigsten Maler unserer Zeit und als bedeutendster Vertreter der “Neuen Leipziger Schule”. Anlässlich seines 60. Geburtstags kommen der Künstler sowie Wegbegleiter im Rahmen eines MDR-Themenschwerpunkts ausführlich zu Wort.

Neo Hanno Rauch wurde am 18. April 1960 in Leipzig geboren. Wenige Wochen nach seiner Geburt starben beide Eltern tragisch bei einem Zugunglück. Er wuchs bei seinen Großeltern in Aschersleben auf. 1981 begann er sein Studium an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig, wo er später von 2005 bis 2014 eine Professur innehatte. Neo Rauch gilt als einer der erfolgreichsten Maler seiner Generation. Seine farbintensiven und häufig großformatigen Werke sind geprägt von seiner Kindheit in der DDR.

Am 19. April zeigt das MDR-Fernsehen um 22.30 Uhr in “Die Neue Leipziger Schule”, die erste umfassende Dokumentation, die sich mit dem erfolgreichen Künstler aus Leipzig beschäftigt. Im Fokus der Doku von MDR KULTUR steht der Kunsthändler Gerd Harry “Judy” Lybke, der Anfang der 90er Jahre mit verschiedenen ostdeutschen Künstlern die Galerien der Welt eroberte und maßgeblichen Anteil am Erfolg Neo Rauchs hat: Er verschaffte ihm einen in der jüngeren Kunstgeschichte nie da gewesenen Hype.

Direkt im Anschluss um 00.00 Uhr läuft eine Wiederholung des Dokumentarfilms “Neo Rauch – Gefährten und Begleiter”. Im Mittelpunkt des Films steht Neo Rauch selbst: Er spricht vor der Kamera über seinen Zugang zur Kunst, seine Bilderwelten und die vom frühen Verlust seiner Eltern geprägte Kindheit.

Zuvor zeigt das MDR-Fernsehen um 22.00 Uhr, in “Zeitreise: Staatlich verordneter Kunstraub”, wie in der DDR private Kunstsammler enteignet wurden.

Die “Neue Leipziger Schule” und Neo Rauch sind ebenfalls Thema im Radio bei MDR KULTUR. Am 17. April gibt es hier eine Spezialsendung zu “Neuen Leipziger Schule”, ab 18.05 Uhr u.a. mit dem Generaldirektor der Kunstsammlungen Chemnitz, Frédéric Bußmann.

Am 19. April ist Galerist Judy Lybke zu Gast um 12.05 Uhr im MDR KULTUR Café.

Im Kulturportal http://www.mdr-kultur.de ist u.a. ein Portrait über den Maler Neo Rauch nachzulesen und einige seiner Werke zu betrachten.

Bereits am 14. April läuft im MDR-Fernsehen um 21.00 Uhr innerhalb der Reihe “Der Osten – Entdecke wo du lebst” ein Film über die Baumwollspinnerei im Westen Leipzigs. Diese war einst eine der erfolgreichsten Produktionsstätten für Baumwollgarn in der DDR und gilt heute als ein Refugium der Kunst und als Hotspot der internationalen Kunstszene.

In das Thema “Neue Leipziger Schule” ordnen sich drei weitere Dokumentationen aus der Reihe “Lebensläufe” ein, die das MDR-Fernsehen wiederholt: Am 15. April, 2.15 Uhr “Der Maler Arno Rink – Wegbereiter der Leipziger Schule” sowie am 16. April, 2.20 Uhr “Der Papstmaler Michael Triegel” und 2.50 Uhr “Judy Lybke – Galerist und Erfinder der Neuen Leipziger Schule”.

Pressekontakt:

MDR, Presse und Information, Bianca Hopp, Tel.: (0341) 3 00 6432
, E-Mail: presse@mdr.de, Twitter: @MDRpresse

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/7880/4569972
OTS: MDR Mitteldeutscher Rundfunk

Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 13. Apr 2020. gespeichert unter Fernsehen, Radio. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de