MDR-Kurzfilmnacht zum Kurzfilmtag





Der kürzeste Tag des Jahres ist auch 2020 bundesweiter Kurzfilmtag. Das MDR-Fernsehen nimmt diesen zum Anlass und sendet in der Nacht vom 20. zum 21. Dezember seine mittlerweile 36. Kurzfilmnacht.

Die Kurzfilmnacht im MDR-Fernsehen startet um 23.05 Uhr mit „IRY“: Die App „IRY“ bringt Seelenverwandte zusammen und stellt die Beziehung von Luna und Noah auf eine harte Probe …

Es folgen:

23.45 Uhr, „Falter“

Der mehrfach ausgezeichnete Kurzfilm hinterfragt was geschieht, wenn unser Streben nach ewigem Leben, Vollkommenheit und Liebe unseren biologischen Körper nicht mehr braucht.

Falter arbeitet in einem Labor an der Herstellung künstlicher Menschen. Er ist von seinem eintönigen, einsamen Alltag frustriert und sucht nach einem neuen Lebenssinn. Also beschließt er, sein Leben fortan mit einem Androiden zu teilen …

00.30 Uhr, „F for Freaks“

Auf dem diesjährigen Filmfestival in Montreal gewann „F for Freaks“ gleich in zwei Kategorien – „Bester Film“ („International Short Film“) und „Beste Schauspielerin“ für die Hauptdarstellerin Ursula Werner. Darum geht–s: Die schwerkranke Gabriela, 70 Jahre, begibt sich auf eine unvorhersehbare, beschwerliche Reise: Sie braucht eine neue Lunge und macht sich zusammen mit drei Kopfgeldjägern auf die Suche …

1.00 Uhr, „Zorn dem Volke“

Während Umweltkatastrophen in naher Zukunft den Norden Europas zerstören, versucht Nikolai im größten Flüchtlingslager vor der streng bewachten Grenze Berlins ein gewisses Maß an Menschlichkeit zu bewahren …

1.15 Uhr, „Halbwertszeit“

Deutschland im Jahr 2022. Fünf Jahre nach dem schweren GAU in einem deutschen Atomkraftwerk ist der Boden verstrahlt, und die Menschen leben mit der ständigen Bedrohung radioaktiven Niederschlags. Doch das Leben der Bevölkerung hat sich gefährlich gut den Umständen angepasst … Ein futuristischer Episodenfilm mit bitterem Beigeschmack.

1.35 Uhr, „Letzter Wille: Idylle“

Die „Idyll AG“ wirbt für ihre sensationelle Erfindung: Ein flüssiges Serum verwandelt den Körper einer Person in dessen Traumlandschaft, in ihre „Idylle“. Die Seele des Menschen bleibt dabei erhalten und ein Lebensabend in Harmonie ist gesichert …

Alle Filme der MDR-Kurzfilmnacht sind im Anschluss 30 Tage in der ARD Mediathek abrufbar.

MDR macht sich stark für den Kurzfilm

Der Kurzfilm ist seit 2004 fester Bestandteil im MDR-Fernsehen: Immer in der Nacht von Freitag zu Samstag gegen 1.45 Uhr findet dieser hier sein Publikum. Darüber hinaus sendet das MDR-Fernsehen mehrfach im Jahr Kurzfilmnächte. Bislang wurden mehr als 500 Kurzfilmproduktionen im MDR-Fernsehen ausgestrahlt.

Außerdem zeigt das Kurzfilmmagazin „unicato“ monatlich Kurzfilme aus dem deutschsprachigen Raum, gibt diesen eine Plattform und sucht das Gespräch mit Akteuren der Branche. Die aktuelle „unicato“-Ausgabe zum Kurzfilmtag steht bis zum 13. Januar 2021 in der ARD Mediathek (https://www.ardmediathek.de/mdr/video/ unicato/unicato-zum-kurzfilmtag-oder-eine-hommage-an-den-kurzfilm/mdr-fernsehen/ Y3JpZDovL21kci5kZS9iZWl0cmFnL2Ntcy9mZTkwOTdlNC03MzMzLTQzZDctYjA2MC03ZmUzOTQ3ZTlm MmI/) zum Abruf bereit.

http://www.mdr.de/kurzfilm

Hinweis für Journalisten

Lesen Sie zum Kurzfilm-Engagement des MDR auch die Presseinformation vom 14.07.2020: „MDR-Kurzfilmnacht“ präsentiert mitteldeutsche Filme aus „MDR Shorts“-Initiative:

http://ots.de/YdOdMQ

Pressekontakt:

MDR, Presse und Information, Katrin Stolle, Tel.: (0341) 3 00 64 53, E-Mail:
presse@mdr.de, Twitter: @MDRpresse

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/7880/4795047
OTS: MDR Mitteldeutscher Rundfunk

Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 18. Dez 2020. gespeichert unter Allgemein. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de