MDR-Intendantin Karola Wille: “MDR ist Kind der friedlichen Revolution” / MDR/Arte-Koproduktion “Meeting Gorbachev” eröffnet heute 61. DOK Leipzig





Zur Eröffnung von DOK Leipzig hat MDR-Intendantin
Karola Wille die Bedeutung des Festivals für die Film-, Fernseh- und
Kreativlandschaft betont: “DOK Leipzig hat für den MDR wie für die
ganze ARD eine enorme Bedeutung”, sagte Wille, die auch
Film-Intendantin der ARD ist: “Denn Dokumentationen und
Dokumentarfilme sind ein fester und unverzichtbarer Bestandteil
unseres Angebots – und unser Auftrag.”

Diesem Auftrag komme der MDR in besonderer Weise mit dem
Eröffnungsfilm “Meeting Gorbachev” von Werner Herzog und André Singer
nach, so Wille. “–Meeting Gorbachev– ist ein Film über einen Mann,
der im entscheidenden Moment über die Zukunft Deutschlands mit
entschieden hat. Auch der MDR ist ein Kind dieser friedlichen
Revolution, die ohne Michael Gorbatschow nicht möglich gewesen wäre.”

Der vom MDR in Zusammenarbeit mit Arte produzierte Film erlebt
beim Internationalen Leipziger Festival für Dokumentar- und
Animationsfilm seine Europapremiere. “DOK Leipzig hat eine große
Tradition und stand schon in der DDR für gesellschaftskritische
Stoffe. Man wollte die Menschen mit Hilfe des Dokumentarfilms
erreichen und zu Diskussionen anregen. Dieser Grundgedanke hat sich
bewährt. Ich glaube, DOK Leipzig ist das einzige Festival, das sich
über zwei Systeme hinweg so behaupten konnte”, so Wille.

Der MDR unterstützt daher auch in diesem Jahr den Dokumentarfilm
als besondere Filmgattung und stiftet sowohl die mit 10.000 Euro
dotierte “Goldene Taube” in der Kategorie “Internationaler Wettbewerb
langer Dokumentar- und Animationsfilm”, als auch den mit 3.000 Euro
dotierten MDR-Preis “Bester Osteuropäischer Film”. Daneben findet
beim MDR-Tag am 31. Oktober unter anderem die öffentliche
Präsentation der Short-List-Kandidaten für den ARD-Doku-Wettbewerb
“Top of the Docs” statt. Einen Tag später begrüßt Karola Wille im MDR
rund 200 Senderverantwortliche, Produzenten und Autoren zur dritten
ARD-Programmwerkstatt für dokumentarische Formate.

Pressekontakt:
MDR, Presse und Information, Katrin Stolle, Tel.: (0341) 3 00 64 53,
E-Mail: presse@mdr.de, Twitter: @MDRpresse

Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 29. Okt 2018. gespeichert unter Fernsehen, Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de