Letzte Klappe oder Neustart? – MDR KULTUR diskutiertüber Zukunft von Kino und Film





Drehstopps, Backlash, Geldnot: Die deutsche Film- und Kinobranche leidet unter der anhaltenden Corona-Krise. Gleichzeitig entstehen allerorten neue Ideen in digitalen Räumen. Auf der 3. Zukunftswerkstatt von MDR KULTUR am 16. Juni, ab 17.00 Uhr im Livestream auf mdrkultur.de und 22.00 Uhr im Radio, diskutieren namhafte Expertinnen und Experten über den aktuellen Streaming-Boom, neue Produktionsweisen und Sehgewohnheiten.

Kreative Wege aus der Corona-Krise und neue Perspektiven für die Kulturbranche aufzeigen, das will die am 18. Mai gestartete digitale Zukunftswerkstatt von MDR KULTUR. Das neue, regelmäßige Web-Format, das Macherinnen und Macher interdisziplinär vernetzt, bringt in der bereits dritten Runde, hochrangige Expertinnen und Experten aus der Film- und Kinobranche zusammen.

In dem von Reinhard Bärenz, Leiter Hauptredaktion Kultur im MDR, moderierten Expertentalk diskutieren diesmal: Claas Danielsen, Geschäftsführer der mitteldeutschen Medienförderung (MDM), die die Arthousekinos hierzulande mit 300.000 Euro unterstützt; Susanne Bormann, Schauspielerin, die gemeinsam mit Regisseur Christian Schwochow einen Podcast produziert, in dem es um die Auswirkunen von Corona auf den Film geht; Christoph Terhechte, Festivalleiter DOK Leipzig, dessen Festival 2020 mit einer Hybrid-Version aufwartet; Nicola Graef, Geschäftsführerin Lona-media, Filmemacherin und Produzentin, die für den MDR u.a. Filme über Neo Rauch und die Neue Leipziger Schule produziert hat.

Die MDR KULTUR-Zukunftsgespräche werden live im Video-Stream auf mdrkultur.de sowie in den Social-Media-Profilen von MDR KULTUR ausgestrahlt. Zuschauerinnen und Zuschauer haben dabei die Möglichkeit, über Kommentarfunktionen Fragen zu stellen, die in die Live-Diskussion einfließen. Das Gespräch wird zudem zeitnah im Kulturradio ausgestrahlt. Darüber hinaus werden im Nachgang alle Thesen, Meinungen und besprochenen Konzepte auf allen Plattformen von MDR KULTUR journalistisch ausgewertet und publiziert.

In der digitalen Zukunftswerkstatt zum Thema Film diskutieren am 16. Juni, ab 17.00 :

– Claas Danielsen, Geschäftsführer der mitteldeutschen Medienförderung (MDM) – Susanne Bormann, Schauspielerin – Christoph Terhechte, Festivalleiter DOK Leipzig – Nicola Graef, Geschäftsführerin Lona-media, Filmemacherin und Produzentin – Moderation: Reinhard Bärenz

Weitere MDR KULTUR-Zukunftswerkstätten werden zeitnah folgen. Geplante Themen sind u.a. “Literatur ohne Lesung – Bücher ohne Messe?” und “Chor und Orchester – Gemeinsam musizieren mit Abstand?”

“Abstand halten – miteinander stark” in Corona-Zeiten: MDR setzt Schwerpunkte

Unter dem Motto “Abstand halten – miteinander stark” bündelt der MDR alle Programmaktivitäten, um sein Engagement für das Miteinander in dieser Krisensituation wahrnehmbar zu machen. Der MDR reagiert damit auf die Bedürfnisse der Menschen in dieser außergewöhnlichen Lage. Neben ständiger Information über die aktuelle Entwicklung bieten MDR-Angebote in TV, Radio und im Netz zahlreiche Wissens-, Kinder-, Kultur- und Unterhaltungsschwerpunkte – nachzulesen unter mdr.de.

#miteinanderstark

Pressekontakt:

MDR, Presse und Information, Alexander Hiller, Tel.: (0341) 3 00
64 72, E-Mail: presse@mdr.de, Twitter: @MDRpresse

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/7880/4621537
OTS: MDR Mitteldeutscher Rundfunk

Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 12. Jun 2020. gespeichert unter Medien/Unterhaltung, Radio. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de