Lee Jay Cop – Rock–n–Roll auf der Grenze Europas





Am Samstag, 6. August 2011 tritt die deutsche Rockband Lee Jay Cop direkt auf Europas Grenze in Vinici, Slowenien auf.
Auf dem „Schengenfest“, Sloweniens einflussreichstem Musikfestival, spielen sie nicht nur an der europäischen Außengrenze; sie sind auch die erste Band aus Deutschland, die hier überhaupt auftritt. Dank ihres slowenischen
Produzenten Zare Pak, Sloweniens Rick Rubin, haben Lee Jay Cop in Slowenien schon vor der Veröffentlichung ihrer ersten LP „Revolution of the Dog“ etliche Fans.

Bereits Mitte 2010, während der Aufnahmen zu ihrem Debütalbum „Revolution of the Dog“, lernten die fünf Cops Ljubljana kennen.
Nach der dreiwöchigen Studiosession in den KifKif Studios,
Ljubljana, bildete sich dort der erste Fanclub, der in der Folge dafür sorgte, dass die Cops jetzt auf dem Schengenfest spielen.
Für Veranstalter Zernej Zajc sind die Oldenburger Rocker die ideale Band, um das erste Mal mit der
Festivaltradition zu brechen, ausschließlich Bands aus dem ehemaligen Jugoslawien auftreten zu lassen.
„Lee Jay Cop sind von unserem besten Produzenten produziert worden. Und sie haben hier schon einige Fans, die nur wegen ihnen das erste Mal auf das Festival kommen. Die Musik von Lee
Jay Cop verbindet jung und alt und klingt dabei modern und Retro. Das passt hierhin. Das passt ja überall hin.“
Mehr ist eigentlich nicht mehr zu sagen.

CD „Revolution of the Dog“ gibt es ab 02.09.2011 im deutschen Handel

veröffentlicht von am 5. Aug 2011. gespeichert unter Allgemein. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de