Lachen, singen, küssen: Die neue Folge von „WDR Freitagnacht Jews“ mit Daniel Donskoy / Ab 18. Juni auch im WDR Fernsehen





Weil viele User*innen es sich gewünscht haben, zeigt der WDR das neue digitale Format „Freitagnacht Jews“ mit Daniel Donskoy zusätzlich zur Verbreitung im WDR YouTube-Kanal und der ARD-Mediathek ab dem 18. Juni 2021 auch wöchentlich im WDR Fernsehen. Immer freitags um 23.30 Uhr nach dem „Kölner Treff“.

In der aktuellen Folge von „Freitagnacht Jews“ (heute ab 17 Uhr im WDR YouTube-Kanal und in der ARD-Mediathek) wird viel gelacht, gesungen und geküsst, denn Daniel Donskoy hat die mit ihm befreundete Familie Bruck-Fischmann zu Gast. Mutter Isanna kam als sogenannter „Kontingentflüchtling“ aus der damaligen Sowjetunion nach Deutschland. Sie fühlte sich in einer Dortmunder jüdischen Gemeinde gut aufgenommen und lebte dort ihr Jüdischsein. Daniel Donskoy möchte wissen, was diese Geschichte mit ihren jetzt erwachsenen Kindern Garry und Rebecca macht, mit denen sie heute in Berlin lebt? Wie geht es ihnen als zweite Einwanderer-Generation? Was es bedeutet, sich zu Hause zu fühlen, verhandeln die Vier bei Wodka und russischem Essen. Es gibt Bliny und Schuba, einen Schichtsalat mit gaaaanz viel Mayonnaise. Denn „was für die Franzosen Butter ist, ist für die Russen Mayonnaise“, sagt Daniels Mutter Olga, die ihm via Videoschalte Kochtipps gibt.

Daniel Donskoys Song „Jude“

Neben überwiegend positiven Reaktionen auf „Freitagnacht Jews“ schlagen Daniel Donskoy in den sozialen Medien auch Hass-Kommentare entgegen. Donskoy reagiert darauf musikalisch: An diesem Freitag (14.5.) veröffentlicht er seinen provokanten Song „Jude“, der in Kurzform auch der Opener von „Freitagnacht Jews“ ist, auf den gängigen Streamingportalen. Die Erträge des Songs spendet er an Hassmelden.de, eine gemeinnützige, ehrenamtliche Organisation, die es möglich macht, Hate Speech im Internet anonym anzuzeigen.

„Freitagnacht Jews“ gibt es jeweils freitags ab 17 Uhr mit einer neuen Folge im WDR-YouTube-Kanal und in der ARD-Mediathek, ab dem 18. Juni zeigt das WDR Fernsehen immer freitags eine der insgesamt acht Folgen. Die Sendung ist eine Produktion der Turbokultur GmbH im Auftrag des WDR. Produzenten sind David Hadda und Martin Danisch, Executive Producer ist Remigius Roskosch und Creative Producer ist Daniel Donskoy. Die WDR-Redaktion liegt bei Thomas Hallet und Marion Menne-Mickler, Mitarbeit: Maja Andresen.

Fotos finden Sie unter www.ard-foto.de

Pressekontakt:

WDR Kommunikation
Telefon 0221 220 7100
kommunikation@wdr.de

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 14. Mai 2021. gespeichert unter Fernsehen, Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de