Kunstausstellung in Frankfurt Bornheim: 12. – 14. September 2014





Unter dem Titel „Junge Kunst Frankfurt: Farbsynthese“ zeigt das Studio61 in Frankfurt Bornheim eine intensive Synthese abstrakter Grafik, Malerei und Mixed Media und gewährt damit Einblick in unsichtbare Welten, welche auf Papier, Kunststoff, Holz oder Leinwand gebracht dem Betrachter neue Perspektiven bieten. Die Auseinandersetzung der Künstler Julia Kellerbrandt und Lukas Kaczor mit der Abstraktion und ihrer Sichtbarkeit hat jeweils einen tiefen persönlichen Bezug und verweist auf die Relativität der Existenz. Beide Künstler leben und arbeiten in Frankfurt am Main und erforschen förmlich die Sprache von Farbe und deren Wahrnehmung. Wer einen Bezug zwischen der konkreten Welt und den gezeigten Bildwelten von Kaczor und Kellerbrandt herstellen will, der muss sich von Assoziationen leiten lassen: Trotz eines fehlenden Horizonts könnte man Andeutungen von Landschaften entdecken oder Himmelsstimmungen, Lichtreflexe und Figuren. Tatsächlich aber geht es einzig und allein um Farbe, um Farbspuren und Farbflächen, um Farbkraft und um Farbklänge, die intuitiv angeordnet werden. Begleitet wird die Ausstellung von einer Online Auktion via Ebay, womit auch überregionales Publikum virtuell teilnehmen kann. Im Rahmen der Vernissage am Freitag wird es Live-Chats und Videobotschaften von und mit Weggefährten der Künstler geben. Beide Künstler werden zur Vernissage anwesend sein.

Julia Kellerbrandt – www.kellerbrandt.de – Mit Ihrem eigens entwickelten Cross-Media-Verfahren aus Glasmalerei, digitaler Bearbeitung und industrieller Fertigung ist Kellerbrandt spezialisiert auf hochwertige Grafiken und betreibt intensive Studien der Abstraktion. „Mich fasziniert alles Biologische, Gewachsene, Lebendige. Die Muster ähneln sich im ganz Kleinen, wie im ganz Großen. Hier wird der Bauplan des Lebens sichtbar.“ Zuletzt waren die Mixed-Media-Abstacts ausgestellt in Gelsenkirchen (Galerie Unikat) und Basel (Basel Art Center).

Lukas Kaczor – www.kaczorvisual.de – Betreibt seit zwei Jahrzehnten visuelle Kunst. Die Malerei ist sein wesentliches Medium. Dabei ist die Abstraktion ein Schwerpunkt auf der Suche nach neuen Antworten des Ausdrucks. „Die Möglichkeit in seiner kreativen Tätigkeit im Feld des Metaphysischen zu forschen ist mit das höchste Gut eines Künstlers – und gleichzeitig die Verantwortung, die Ergebnisse mit der Gesellschaft zu teilen. Ich verstehe den Künstler als Botschafter zwischen der Welt und dem Unsichtbaren.“ Kaczor arbeitet auch medienübergreifend und war 2013 auf der Berlin Art Week mit dem Kunstverein Familie Montez mit einer Ausstellung und Kunst Performance vertreten.

Vernissage am Freitag, 12.September ab 18 Uhr (Eintritt frei)

Studio61
Sandweg 61
60316 Frankfurt

Freitag, 12.9.2014, 18-22 Uhr
Samstag, 13.9.2014, 11-18 Uhr
Sonntag, 14.9.2014, 11-18 Uhr

Infos: http://www.sandweg61.de

veröffentlicht von am 4. Aug 2014. gespeichert unter Allgemein. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de