Kulturradio vom rbb lobt den Walter-Serner-Preis 2012 aus Einsendeschluss ist Samstag, 15. September 2012





Kulturradio vom rbb und das Literaturhaus Berlin
schreiben den Walter-Serner-Preis 2012 aus. Autorinnen und Autoren
sind eingeladen, eine unveröffentlichte Kurzgeschichte einzusenden,
die vom “Leben in den großen Städten” erzählt und nicht länger als
sieben Seiten ist.

Die Jury besteht aus fünf Mitgliedern: Salli Sallmann und eine
weitere Person (Name wird noch bekannt gegeben) vom Rundfunk
Berlin-Brandenburg (rbb), Ernest Wichner und Lutz Dittrich vom
Literaturhaus Berlin sowie eine noch zu benennende Schriftstellerin
oder einem noch zu benennenden Schriftsteller. Die Preissumme beträgt
5.000 Euro, die Verleihung findet Anfang Dezember im Literaturhaus
Berlin statt.

Zu den bisherigen Preisträgern zählen unter anderen Raul Zelik,
David Wagner, Philip Meinhold, Andrea Schuemmer, Silke Schütze,
Ulrike Ulrich und Ralf Thies.

Den Walter-Serner-Preis für Kurzgeschichten gibt es seit Mitte der
1970er Jahre, zunächst ohne Preisgeld. Seit 1996 ist der Preis
dotiert und wird gemeinsam mit dem Literaturhaus Berlin
ausgeschrieben und verliehen.

Einsendeschluss ist Samstag, 15. September 2012

Den Name der Autorin oder des Autors nicht auf dem Manuskript
vermerken, sondern auf einem beigefügten Blatt. Die eingereichten
Manuskripte werden nicht zurückgeschickt, aus Berücksichtigung des
Datenschutzes nach Beendigung des Wettbewerbs vernichtet.

Die Teilnahme von rbb-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeitern ist
ausgeschlossen.

Postalisch senden an:

Kulturradio vom rbb, Stichwort: Walter-Serner-Preis, Masurenallee
8 – 14, 14057 Berlin

Kurzvita Walter Serner:

Der 1889 in Karlsbad geborene Schriftsteller Walter Serner gilt
als literarisches Enfant terrible und brillanter sozialer Beobachter.
Der Jurist jüdischer Herkunft machte sich vor allem durch seine
Kriminalgrotesken einen Namen. Bis 1942 lebte er als Lehrer in Prag,
von dort wurde er mit seiner Frau ins Konzentrationslager
Theresienstadt deportiert. Seit dem 20. August 1942 gilt Serner als
verschollen.

Honorarfreie Pressefotos finden Sie unter www.ard-foto.de. Weitere
Informationen unter http://presseservice.rbb-online.de.

Pressekontakt:
rbb-Presseteam, Telefon: (030) 97 99 3-12 101

veröffentlicht von am 26. Jun 2012. gespeichert unter Allgemein, Literatur. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de