Kulturhäuser gestern, heute, morgen – MDR KULTUR geht auf einmalige Entdeckungsreise





2.000 Kulturhäuser gab es in der DDR: Vom Kulturhaus “Palmiro Togliatti” in Wernigerode, das ursprünglich eine Freimauerloge war, bis zum monumentalen Festsaal in Böhlen und dem Kulturhaus im erzgebirgischen Oelsnitz. Vom 20. Juli bis 25. Juli geht MDR KULTUR in TV, Radio und Web erstmals seit der Wende im Sendegebiet auf Wiederentdeckungsreise zu diesen besonderen Orten der Gemeinschaft. Die Themenwoche gehört zum diesjährigen MDR-Jahres-Motto “Miteinander leben”.

Das “Marchwitza” kennt jeder in Oelsnitz/Erzgebirge. Die heutige Stadthalle war einst das Kulturhaus “Hans Marchwitza” für die Bergleute des Steinkohlewerks “Karl Liebknecht”, in dem auch der DDR-Aktivist Adolf Hennecke geschuftet hat. Das 1956 erbaute Kleinod des sozialistischen Klassizismus mit Kegelbahn, großem Saal und mondäner Bar wurde nach der Wende stilecht restauriert. Am 23. Juli, 22.10 Uhr, besucht das MDR KULTUR-Magazin “artour” im Rahmen seiner Sommertour den bis heute beliebten Treffpunkt der Oelsnitzer.

Zur Themenwoche “Miteinander leben: Kulturhäuser – Orte der Gemeinschaft” werden zudem vom 20. Juli bis 25. Juli jeden Tag im Netz unter mdr-kultur.de Kulturhäuser aus der Region vorgestellt. Neben der Historie beleuchtet die Reihe auch Gegenwart und Perspektiven dieser besonderen Kulturorte. Mit zwei Serien begleitet MDR KULTUR das Thema auch im Radio. In “Kleinode und Paläste – Kulturhäuser in Mitteldeutschland” geht es um den Status quo und die Geschichte der Kulturhäuser in Mitteldeutschland als Orte der Gemeinschaft. Vorgestellt werden der Kulturpalast Böhlen, die Festhallen in Plauen und Ilmenau, das Kulturhaus Bruchstedt, das Bestehornhaus Aschersleben und das Kulturhaus “Palmiro Togliatti” in Wernigerode. Die Serie ist täglich am Morgen auf MDR KULTUR zu hören. In einer zweiten Reihe erzählt MDR KULTUR, ebenfalls im Frühprogramm, von einstigen Kulturpalästen, die heute ein Schattendasein fristen. In “Aus und vorbei? Kulturhäuser in Not” geht es um die Häuser in Chemnitz-Rabenstein (Kulturpalast der Wismut), Görlitz (Stadthalle), Unterwellenborn (Kulturpalast der Maxhütte), das Kultur- und Kongresszentrum in Gera den Kulturpalast “Wilhelm Pieck” in Bitterfeld und das “Haus der Freundschaft” der Buna-Werke in Schkopau.

Die aktuelle Themenwoche “miteinander leben: Kulturhäuser – Orte der Gemeinschaft” gehört zum publizistischen Jahresschwerpunkt des MDR “Miteinander leben”.

#miteinanderleben

Pressekontakt:

MDR, Presse und Information, Alexander Hiller, Tel.: (0341) 3 00
64 72, E-Mail: presse@mdr.de, Twitter: @MDRpresse

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/7880/4655098
OTS: MDR Mitteldeutscher Rundfunk

Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 17. Jul 2020. gespeichert unter Fernsehen, Radio. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de