“Küss mich, Kate!”
Die Mehrheit der Zuschauer sah die Hochzeit von Kate und William im Ersten





4,48 Millionen Zuschauer, das entspricht einem
Marktanteil von 34,5 Prozent, verfolgten gestern Vormittag die
Live-Übertragung der Hochzeit von Kate und William im Ersten. Von den
fast zehn Millionen Menschen (9,87 Millionen / 76,1% MA), die sich
zwischen 9.00 und 15.00 Uhr die Feierlichkeiten im Fernsehen
angeschaut haben, entschied sich knapp die Hälfte für die
Berichterstattung im Ersten. Zum Vergleich: Die um eine Stunde früher
begonnene Übertragung des ZDF schalteten 2,48 Millionen (20,8%
MA)ein; RTL hatte 1,73 Millionen Zuschauer; SAT.1 sowie die beiden
Nachrichtensender blieben unter der Marke von einer Million. Während
der gesamten Zeit bis 15.00 Uhr wies Das Erste einen
Zuschauervorsprung gegenüber den anderen übertragenden Sendern auf.

Besonders erfreulich: Auch das jüngere Publikum bevorzugte die
Live-Übertragung des Ersten. Bei den 14-49-Jährigen wurde in der Zeit
zwischen 9.00 und 15.00 Uhr eine Sehbeteiligung von 1,07 Millionen
(21,9% MA) gemessen. Bei RTL waren es 0,97 Millionen (19,8% MA) und
beim ZDF 0,72 Millionen (14,7% MA).

Auch die abendliche Zusammenfassung der Höhepunkte der Trauung im
Ersten fand mit 5,83 Millionen und einem Marktanteil von 19,3 Prozent
ein großes Publikum.

Die Zuschauer lobten in vielen Reaktionen, die während und nach
der Übertragung direkt in der Zuschauerredaktion des Ersten
eingingen, besonders die kenntnisreiche und charmante Moderation, die
auf Zynismen und falsches Pathos zugunsten einer informativen
Begleitung des Ereignisses verzichtete.

Volker Herres, Programmdirektor Erstes deutsches Fernsehen: “Das
Erste war die klare Nummer Eins für die Mehrzahl der Zuschauer, die
bei der Hochzeit des Jahres mit dabei sein wollten. Ganz nah dran am
royalen Geschehen waren wir nicht nur mit unserer Live-Übertragung in
HD-Bild-Qualität, sondern vor allem mit der kompetenten Kommentierung
der gesamten Zeremonie durch unseren Adelsexperten. Rolf
Seelmann-Eggebert versteht es wie kein anderer, bei Ereignissen von
königlichem Rang wie diesem den richtigen Ton und die passenden Worte
zu finden. Und mit Mareile Höppner als sympathischer Moderatorin und
Barbara Schöneberger als –rasender Reporterin– hatten wir ein
wunderbares Trio, das unsere Zuschauer im Ersten würdig und
unterhaltsam durch die sechsstündige –show royal– führte.”

Lutz Marmor, Intendant des NDR:

“Die Zuschauerinnen und Zuschauer haben im Wettbewerb der Sender
um die beste Übertragung eindeutig entschieden: Das Erste war das
Erste! Besonders erfreulich finde ich, dass das auch für die jungen
Zuschauer gilt. Angesichts des großen Erfolgs der Übertragung im
Ersten müssen sich deren Kritiker fragen lassen, wie nahe sie bei den
Interessen der Zuschauerinnen und Zuschauern sind. Entscheidend für
den großen Publikumszuspruch war insbesondere die überaus
kenntnisreiche und souveräne Kommentierung von Rolf
Seelmann-Eggebert. Das Gesamtkonzept stimmte: Die Moderatoren und das
Team des ARD-Studios London haben alle Facetten dieses Ereignisses
informativ und unterhaltsam beleuchtet. Ein besonderer Dank gilt
unseren Kolleginnen und Kollegen von der BBC, deren exzellente Bilder
wir über die Eurovision kostenlos übernehmen konnten.”

Pressekontakt:
Dr. Lars Jacob
Presse und Information Das Erste
Tel.: 089/5900-2898
Fax: 089/5501259
E-Mail: lars.jacob@DasErste.de

veröffentlicht von am 30. Apr 2011. gespeichert unter Fernsehen, Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de