“Kontrolle, Konkurse, Kollateralschäden – Wie lange hat uns Corona im Griff?”





Sind die im Zuge der Corona-Krise von den politisch Verantwortlichen getroffenen Maßnahmen angemessen? Wie lange werden die einschränkenden Schutzbestimmungen noch gelten? Diese und andere Fragen diskutieren die Moderatoren

Dr. Andreas Menzel und Lars Sänger am Montag, 30. März, um 22.05 Uhr, bei “Fakt ist! Aus Erfurt” im MDR-Fernsehen.

“Wir müssen die Einschränkungen unserer persönlichen Freiheiten noch eine Weile durchhalten, wenn wir die Sterblichkeitsrate in Deutschland weiter gering halten wollen.” Das sagt Professor Dr. Michael Bauer, der Direktor des Universitätsklinikums in Jena. Linda Teuteberg, die FDP-Generalsekretärin, hingegen kritisiert: “Es kann nicht sein, dass der Staat in das persönliche Lebensgefühl und die Wirtschaft eingreift.” Ihre Partei fordert eine “Exit-Strategie”. Der Minister der Thüringer Staatskanzlei, Professor Benjamin Immanuel Hoff, meint, dass aller Voraussicht nach erst über Ostern festgestellt werden könnte, ob die jetzt getroffenen Maßnahmen greifen. Die Entwicklung der Krankheit bestimme das weitere Vorgehen.

Pressekontakt:

MDR, LANDESFUNKHAUS THÜRINGEN
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Tel.: 0361) 218 13 93

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/7880/4558527
OTS: MDR Mitteldeutscher Rundfunk

Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 27. Mrz 2020. gespeichert unter Fernsehen. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de