Kölner Stadt-Anzeiger: Schauspielerin Natalia Wörner hatte nie Angst vor dem Neuen in ihrem Leben





Schauspielerin Natalia Wörner hatte nie Angst,
irgendwo neu hinzukommen. „Interessanterweise“, so Wörner zum Magazin
des „Kölner Stadt-Anzeiger“ (Samstags-Ausgabe), selbst dann nicht,
als sie als Jugendliche viermal die Schule wechselte: „Für mich war
es ein Bedürfnis, etwas Neues kennenzulernen. Das war nicht mit
Ängsten verbunden, sondern mit dem Gefühl von Abenteuer und
Freiheit.“ Aus der Lust daran, sich immer wieder woanders neu zu
entdecken, sei sie dann wohl auch Schauspielerin geworden, so die
46-Jährige. Ihre Reisen hätten ihre Haltung um Leben geprägt: „Meine
Offenheit Menschen gegenüber ist größer geworden, und das Verständnis
dafür, wie viele unterschiedliche Möglichkeiten es gibt, mit dem
Leben umzugehen. Deshalb, finde ich, sollten die Menschen bewusst so
viel reisen, wie sie nur können.“

Pressekontakt:
Kölner Stadt-Anzeiger
Newsdesk
Telefon: 0221 224 3149

veröffentlicht von am 10. Jan 2014. gespeichert unter Allgemein. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de