Kölner Stadt-Anzeiger: Samuel Koch über seine Berufswahl: “Ich hätte nichts Besseres machen können.”





Samuel Koch (30) ist mit seinem Beruf als
Schauspieler “sehr zufrieden”. “Ich hätte nichts Besseres machen
können”, sagte er im Gespräch mit dem “Kölner Stadt-Anzeiger”
(Samstag-Ausgabe). Koch, der seit einem Unfall bei der ZDF-Show
“Wetten, dass..?” vom Hals an abwärts gelähmt ist, berichtete:
“Unmittelbar nach meiner Reha dachte ich, es gibt doch nichts
Naiveres oder Dümmeres, als in meinen Zustand ein Schauspielstudium
weiterzuführen. Das stellt schließlich eine Verbindung von Körper,
Stimme und Geist dar. Mein Körper stand mir aber nicht mehr zur
Verfügung.” Doch er habe bald erkannt, dass die Essenz, nämlich
Emotionen zu transportieren, geblieben sei. Inzwischen könne er sich
“kaum eine Alternative vorstellen”. Die Identität bestehe aus weit
mehr als nur dem Körper: “Denken Sie an den jüngst verstorbenen
Stephen Hawking. Dem haben wir bahnbrechende physikalische
Erkenntnisse zu verdanken, obwohl sein Körper wie ein Häufchen Elend
war.” Samuel Koch tritt am 19. Mai mit “Ein Bericht für eine
Akademie” im Rahmen des Sommerblut-Festivals in Köln auf. Sein Film
“Draußen in meinem Kopf” läuft momentan in den Kinos.

https://www.ksta.de/kultur/interview-mit-samuel-koch–unsere-ident
itaet-besteht-aus-weitaus-mehr-als-dem-koerper–30121698

Pressekontakt:
Kölner Stadt-Anzeiger
Newsdesk
Telefon: 0221 224 2080

Original-Content von: Kölner Stadt-Anzeiger, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 4. Mai 2018. gespeichert unter Allgemein. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de