Klimawandel hörbar gemacht: Musikerinnen und Musiker des NDR Elbphilharmonie Orchesters präsentieren “For Seasons” live (FOTO)





Am Sonnabend, 16. November, feierte “For Seasons”, die “Vier
Jahreszeiten”-Adaption der Musikerinnen und Musiker des NDR Elbphilharmonie
Orchesters, ihre Premiere im Großen Saal der Hamburger Elbphilharmonie. Unter
der Leitung von Chefdirigent Alan Gilbert wurden Vivaldis “Vier Jahreszeiten” in
einer bisher ungehörten Form aufgeführt. Ein Algorithmus, entwickelt auf der
Basis historischer Klimadaten, wurde auf die Partitur angewendet und verändert
eines der bekanntesten Werke der klassischen Musik hörbar neu.

Alan Gilbert, Chefdirigent des NDR Elbphilharmonie Orchesters: “Wir sind
begeistert, was für eine große, positive Resonanz wir zu diesem Projekt
erfahren. Unsere Botschaft hat jetzt schon viele Menschen erreicht: Hört hin und
gebt dem Thema die Bedeutung, die es längst gebraucht hätte. Wir freuen uns, in
Zukunft gemeinsam mit dem Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen an der
Fortführung unserer –For Seasons– zu arbeiten.”

  Ein begleitender Film, der den Entstehungsprozess von der Idee bis zur
Umsetzung auf der Konzertbühne beleuchtet, ist am Montag, 18. November, im Laufe
des Tages unter forseasonsbydata.com abrufbar. Das Konzert selbst wurde live auf
NDR.de/eo und in der NDR EO App gestreamt und steht ab sofort On Demand zur
Verfügung.  

“For Seasons” ist eine ehrenamtliche Initiative von Musikerinnen und Musikern
des NDR Elbphilharmonie Orchesters sowie der Agentur segmenta communications.
Hervorzuheben ist Simone Candotto, Solo-Posaunist des NDR Elbphilharmonie
Orchesters, der das Arrangement übernommen hat. Den Algorithmus entwickelte
Kling Klang Klong. Weitere Partner sind Markenfilm Space und Hamburg Marketing
GmbH.  

Der Algorithmus basiert auf wissenschaftlichen Daten von Forschungsinstituten,
Umweltagenturen und Universitäten und wurde auf die Originalpartitur von
Vivaldis “Vier Jahreszeiten” übertragen. Die Entwicklung des Klimas – die
steigende globale Temperatur, Häufung von Wetter-Extremen – oder das
Artensterben von Vögeln und Insekten nehmen somit Einfluss auf die Partitur. So
zerfällt das harmonische Gefüge, Frühling und Sommer mischen sich, instrumentale
Vogelstimmen verstummen. Das neue Abbild der “Vier Jahreszeiten”, die “For
Seasons”, ist nicht bequem und fällt aus der ursprünglichen musikalischen
Proportion und Balance.  

Die Musikerinnen und Musiker und Alan Gilbert nutzen die Kraft der Musik, um mit
ihren Mitteln auf die Auswirkungen des sich verändernden Klimas aufmerksam zu
machen: Mit diesem Projekt wird die Klimakrise hörbar.  

Aus logistischen Gründen standen nur 1000 Tickets für die Premiere der “For
Seasons” am 16. November zur Verfügung. Diese wurden über Medienpartner und die
Projektseite forseasonsbydata.com sowie über NDR.de/eo verlost.  

Weitere Informationen unter forseasonsbydata.com sowie Facebook (For Seasons),
Instagram (forseasons_) und Twitter (@ForSeasons_).  

Aktuelle Fotos vom Abend stehen unter www.forseasonsbydata.com zur Verfügung.

Pressekontakt:
NDR Norddeutscher Rundfunk
NDR Presse und Information
Bettina Brinker
Mail: b.brinker@ndr.de
Telefon: 040/4156 2302
http://www.ndr.de

Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 16. Nov 2019. gespeichert unter Musik. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de