Kleine Kirchheimer Künstler ganz groß





Die überwältigende Anzahl von Einreichungen zum zweiten GrammArt Kreativ Contest für Kirchheimer Schüler beeindruckte die Jury (Dr. Alexis Grammatidis & Dr. Jan Stauß, Kirchheimer Kieferorthopäden, und Gernot Kima, freischaffender Künstler aus Nürtingen) und machte es schwer, die Gewinner zu bestimmen.

Dabei beeindruckten neben thematischer und technischer Vielfalt, auch großer Fleiß und ganz viel Liebe zum Detail. Neben der technischen Komponente hat uns auch die ehrliche Gefühlswelt vieler Werke in den Bann gezogen und dadurch die Bandbreite der Werke stark bereichert.

Die Ausrichtende Praxis Dr. Grammatidis & Partner dankt allen Kindern und Jugendlichen für das Mitmachen!

1. Preis

Marlene Rex, 16 Jahre, Fritz Ruoff Schule Kirchheim, Titel: Grammamandala

In Anlehnung an Comics und Pop-Art stellt Marlene Rex ihre Eindrücke aus dem Praxisalltag in einer Fleißarbeit als Collage zusammen – denkt man. Beim genauen Betrachten fällt auf, dass die weiß umrandeten Elemente nicht eingeklebt, sondern auf dem Papier weiß gelassen wurden. Dieser konzeptionelle Ansatz hat beeindruckt.

2. Preis

Joshua Hunter, 10 Jahre, Schlossgymnasium Kirchheim

3. Preis

David Hannak, 8 Jahre, Grundschule Erkenbrechtsweiler Hochwang

Würdigung für Talent

Michelle Rehm vom Ludwig Uhland Gymnasium Kirchheim-Teck.

Die Werke der Preisträger und andere ausgewählte Arbeiten werden, zusammen mit der ausführlichen Stellungnahme der Jury, auf der Homepage der Kirchheimer Kieferorthopäden veröffentlicht.

Kinder und Jugendliche, die bei der Preisverleihung 2018 nicht berücksichtigt wurden, sind herzlich eingeladen im Herbst 2018 erneut teilzunehmen!

veröffentlicht von am 15. Feb 2018. gespeichert unter Allgemein. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de