Kirchliche Sendungen am Wochenende 15./16. August 2020 im Ersten (FOTO)





“Das Wort zum Sonntag”, am Samstag, 15. August 2020, um 23:40 Uhr, spricht Christian Rommert aus Bochum. Sein Thema: Auf den Hund gekommen

Ein neues “Familienmitglied” ist bei Pastor Christian Rommert in Bochum eingezogen. Ein Welpe, der alles durcheinanderwirbelt und ablenkt von vielem, das uns drohend umgibt. Wie gerade jedoch ein kleiner Hund die Augen öffnen kann für das, was unsere Welt braucht, darum geht es im aktuellen “Wort zum Sonntag” . Die “Wort zum Sonntag”-Sendung kann unter www.DasErste.de/wort nachgelesen oder als Video-Podcast sowie am jeweiligen Tag nach 18:00 Uhr in der ARD-Mediathek angesehen werden. Redaktion: Markus Schall (WDR)

“Oh, wie schön ist Brodowin …Dorfidyll mit Hindernissen” ist das Thema der Sendereihe “Echtes Leben” am Sonntag, 16. August 2020, um 17:30 Uhr

Eingebettet in die atemberaubende Landschaft des Biosphärenreservats Schorfheide liegt das Ökodorf Brodowin. Nach dem Mauerfall hat sich hier alles verändert: Westler treffen auf Ostler, Freaks auf Frustrierte, Ökos auf Traditionalisten. Die Reportage von Joanna Ratajczak gewährt tiefe Einblicke in eine Gemeinde, die sich oftmals noch finden muss und doch ein Modell für andere Dörfer im Osten sein könnte.

Fischer, Jäger und Landwirte waren schon immer da. Neu sind Musiker, Unternehmer, ehemalige Stadtbewohner und Ornithologen. Sie glauben, dass es sich hier, im Ökodorf Brodowin in der Schorfheide, zu leben lohnt. Alt trifft auf Neu, Wirtschaftsinteresse auf Naturschutz, Idealismus auf Lebensrealität, West auf Ost. Eine solche Entwicklung ist nicht konfliktfrei. Der Film zeigt die Dorfgemeinschaft aus unterschiedlichen Perspektiven. Vorgestellt werden Menschen, Vereine, Initiativen und Unternehmen, die gemeinsam dafür arbeiten, eine nachhaltige Lebensumgebung für alle zu schaffen. Die Protagonisten haben erkannt, dass ein Dorf nur als starke Gemeinschaft erfolgreich sein kann. Im Mittelpunkt der Reportage steht die Brodowiner Dorf-Band, ein Zusammenschluss alteingesessener und neu zugezogener Dorfbewohner. Sie haben recht gegensätzliche politische Meinungen. In ihren Liedern beschreiben sie die Stimmung im Ort und verarbeiten die Probleme ihrer Gemeinschaft. Der Band gelingt es, zu gegebenen Anlässen das Dorf fast ausnahmslos zum Schunkeln, Tanzen und Mitsingen zu animieren und so ein Gefühl von Zusammengehörigkeit zu erzeugen. Tatsächlich wird jetzt nicht mehr nur übereinander, sondern immer mehr auch miteinander geredet. So wächst die Toleranz gegenüber Anderem und Neuem.

Diese Sendung ist online first ab 14. August 2020, 12:00 Uhr und nach der Ausstrahlung zwölf Monate lang in der ARD Mediathek verfügbar.

Redaktion: Manfred Suttinger (rbb) Im Internet: DasErste.de/echtesleben

Pressekontakt:

Fotos unter www.ard-foto.de Pressekontakt: Agnes Toellner, Presse und Information Das Erste, Tel: 089/5900 23876, E-Mail: agnes.toellner@DasErste.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/6694/4678630 OTS: ARD Das Erste

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 13. Aug 2020. gespeichert unter Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de