Kaum Mietstundungen wegen Corona in Berlin





Die große Mehrheit der Berliner kann die Miete weiter vertragsgemäß zahlen. Dies zeigt eine repräsentative Erhebung der städtischen Wohnungsbaugesellschaften, die rbb24 Recherche vorliegt.

Laut Senatsverwaltung für Wohnen wurden für die 300.000 Wohnungen im Landesbesitz bis Ende Mai 1.157 Anträge auf Mietstundungen gestellt und weitere 76 Anträge auf Mietverzicht. Das betrifft weniger als ein halbes Prozent der Mieter. “Es ist sehr erfreulich, dass es so wenig sind”, kommentiert David Eberhardt, Sprecher der Berlin-Brandenburgischen Wohnungsunternehmen, die Zahlen. Die schnellen Hilfsmaßnahmen von Bund und Land würden offenbar greifen. Die Sorge vieler Berlinerinnen und Berliner, wegen der Pandemie-Folgen ihre Miete nicht mehr zahlen zu können, sei bislang unbegründet.

Infolge der Mietstundungen fehlen den Wohnungsbaugesellschaften aktuell 743.793 Euro. Diese Summe ist von den Mietern allerdings später nachzuzahlen.

Pressekontakt:

Rundfunk Berlin-Brandenburg
rbb24 Recherche
Masurenallee 8 – 14
14057 Berlin
Tel.: (030) 97 99 3-30333
Fax: (030) 97 99 3-30309
Mail: koordination@rbb-online.de
Internet: http://www.rbb-online.de
Ihr Rundfunkbeitrag für gutes Programm.

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/51580/4614692
OTS: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Original-Content von: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 5. Jun 2020. gespeichert unter Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de