Kaisers Orchestra, eine der besten Livebands weltweit, tourt wieder!





(thk) Mit besten Referenzen, den Jubelkritiken über ihre Konzerte im Frühjahr und Festivalauftritte im Sommer, kommen Kaizers Orchestra heuer zum dritten Mal nach Deutschland. Appetit darauf macht das aktuelle, nur in Vinyl (!) und ausschließlich in Deutschland-Österreich-Schweiz erhältliche Live-Album „250 Prosent“ (kaizerecords, Vertrieb: Rough Trade, VÖ: 3.10.), welches die Top-Aufnahmen ihrer „Maskinieri“-Konzerte aus dem April 2008 hierzulande enthält. Es zeigt eindrucksvoll, warum dieses Sextett international zu den besten Bühnenacts zählt. Ihr skurriler Mix aus Polka, Pop, Punk, Rock, osteuropäischer Zigeunermusik und Tom-Waits-Referenzen ist allerdings nicht nur hörens-, sondern auch sehenswert. Die Shows der norwegischen Freigeister sind schweißtreibende Spektakel voller Spaß, bei denen der Funke überspringt. Karten zu Kaizers-Orchestra-Konzerten, deren Programm aus einem Querschnitt durch vier Studio-CDs besteht, kosten einheitlich 25 Euro (zzgl. Gebühr). Sie sind an den Vorverkaufsstellen erhältlich. Übrigens erhalten Käufer der bei www.kartenhaus.de erworbenen Kaizers-Konzertkarten – als Geschenk! – die Möglichkeit, sich sämtliche Songs des neuesten KO-Tonträgers kostenlos herunterzuladen!
Über die 1988 in Bergen (Norwegen) gegründete Gruppe stand im WOM-Magazin: „Kaizers Orchestra kriegen mit ihrem Polkarock jeden dazu, am Ende mit offenen Mund staunend vor der Bühne zu sehen“. Einen ähnlichen Eindruck hatte auch der Rezensent der Zeitschrift Loop, nachdem er einen der 150 Auftritte pro Jahr von Janove Ottesen (Gesang, Piano, Resonanzkörper), Geir Zahl (Gitarre, Gesang), Terje Vinterstø (Gitarre, Mandoline), Rune Solheim (Schlagzeug, Percussion), Helge Risa (Pumporgel, Piano) und Øyvind Storesund (Bass) erlebt hatte. Zitat: „Man muss Kaizers Orchestra live gesehen haben, um die Faszination zu verstehen, die diese Band seit einigen Jahren europaweit auslöst“. Mag ihre Musik-Melange, in der Musicweek „das Charisma von The Hives und die Live-Gewalt von Rammstein“ aufspürte, auch außergewöhnlich sein, im Konzert entfesselt das Ganze eine einzigartige Magie, der sich kein Besucher entziehen kann. Das bestätigte der Redakteur des Mannheimer Morgens am 10.April in seiner sehr positiven Kritik über ein Gastspiel in „kristallklarem Sound“ von Kaizers Orchestra, „deren guter Ruf mehr als verdient ist“: „Auch sehr eigenwillige Musik kann heutzutage also noch Erfolg haben. Irgendwie eine beruhigende Erkenntnis!“
Abdruck honorarfrei!

KAIZERS ORCHESTRA – „The 250 Prosent Tour“ 2008
Special Guests: tba

11.11. Kassel, Musiktheater
12.11. München, Muffathalle
14.11. Aschaffenburg, Colos-Saal
16.11. Düsseldorf, Stahlwerk
20.11. Stuttgart, Longhorn
21.11. Berlin, Postbahnhof
Einlass: 19 Uhr
Beginn: 20 Uhr

Karten zu 25 Euro (zzgl. Gebühren) an allen Vorverkaufsstellen
Tourveranstalter: KBK Konzert- und Künstleragentur GmbH, Tel. 089.41 10 94-0
Links: www.kaizers.no, www.kaizers.de (Fanseite), www.kb-k.com
Pressearbeit: www.hammerl-kommunikation.de, Tel. 0821.58 97 93 88

veröffentlicht von am 26. Aug 2008. gespeichert unter Sonstige, Sub-/Jugendkultur. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de