Käthe Kollwitz Museum in Köln zeigt Zeichnungen von Karl Arnold





Köln (nrw-tn). „Hoppla, wir leben“ – unter diesem Titel ist vom 25. März bis 22. Mai 2011 eine Ausstellung im Käthe Kollwitz Museum in Köln zu sehen, die Zeichnungen des Berliner Pressezeichners Karl Arnold zeigt. Der Künstler hat mit dem kühlen Blick eines distanzierten Beobachters und mit souveränem zeichnerischen Können in den 1920er Jahren Typen und Szenen des Berliner Lebens festgehalten – oft mit karikierender Überspitzung. Arnold schrieb in den Weimarer Jahren jenen Zeitgenossen, die rücksichtslos nur den eigenen Vorteil im Sinn hatten, ihren hässlichen Sozialcharakter ins Gesicht. Die Ausstellung entsteht in Zusammenarbeit mit der Berlinischen Galerie, dessen Grafische Sammlung rund 250 Blätter aus dem Nachlass Arnolds besitzt. 90 ausgewählte Zeichnungen davon werden in Köln präsentiert.

Wer die Ausstellung mit einem Kurzurlaub in Köln verbinden möchte, findet bei KölnTourismus entsprechende Unterkünfte. Ausführliche Infos zu Übernachtungen und Stadtführungen gibt?s telefonisch unter 0221/22130400 sowie im Netz.

Internet: www.kollwitz.de, www.koelntourismus.de

Pressekontakt: Käthe Kollwitz Museum Köln, Anne Janssen, Telefon: 0221/ 2272899, E-Mail: museum@kollwitz.de ; KölnTourismus GmbH, Claudia Neumann, Telefon: 0221/221-26015, Fax: -23320, E-Mail: claudia.neumann@koelntourismus.de

veröffentlicht von am 25. Feb 2011. gespeichert unter Allgemein. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de