kabel eins begleitet Abenteurer und Dokumentarfilmer Richard Gress nach Afrika / “Die Wildnis und ich – Richard Gress in Afrika” ab 24. November 2013 um 20:15 Uhr (FOTO)





Afrika mal anders: Seit Jahren ist Richard Gress (42) unterwegs
auf dem schwarzen Kontinent. Doch während andere sich für
durchorganisierte Safari-Touren entscheiden, taucht der gelernte
KFZ-Lackierer aus Bayern ein in fremde Welten – fernab ausgetretener
Touri-Pfade und komplett auf sich allein gestellt. kabel eins
begleitet den Abenteurer und Dokumentarfilmer in “Die Wildnis und ich
– Richard Gress in Afrika” ab 24. November 2013 um 20:15 Uhr.
“Lebensgefahr gehört für mich zum Alltag”, sagt Richard Gress. Kein
Wunder: Er kommt wilden Tieren gefährlich nahe, erlebt den Alltag
verschiedenster Stämme und wohnt gefährlichen Riten bei. “In
Extremsituationen, wenn Löwen, Elefanten, Flusspferde oder Krokodile
in meiner Nähe sind, kenne ich kein Gefühl von Angst. Vielmehr
analysiere ich in diesem Moment die Situation und frage mich, was am
vernünftigsten wäre. Die wirklichen Emotionen kommen erst später,
dann freue ich mich und denke: –Krass, du hast mal wieder überlebt!–“

Richard Gress im Interview:

Wie verrückt muss man sein, um das zu machen, was Sie machen?

Mit Verrücktheit hat das nichts zu tun. Vielleicht bin ich einfach
ein extremer Mensch – oder mag schlichtweg den Nervenkitzel in
extremen Situationen. Fakt ist: Man wird immer mutiger mit der Zeit,
aber das ist eine Entwicklung. Niemand sagt: “Morgen fliege ich zum
ersten Mal nach Afrika und lebe in der Wildnis.” Dafür braucht man
eine gewisse Ahnung. Ich habe früher zunächst ganz normale Safaris
gemacht, um zu fotografieren. Mit der Zeit habe ich mir immer mehr
zugetraut. Was mir die absolute Unabhängigkeit gebracht hat, war die
Zeit bei den verschiedenen Stämmen – denn dort habe ich gelernt, wie
ich in der Wildnis überleben kann.

Was haben Sie von Ihren Aufenthalten in Afrika gelernt?

Ich habe vor allem gelernt, wie wenig man tatsächlich braucht, um
glücklich zu sein. Der Stamm der Suri besitzt keinerlei Luxusgüter –
und trotzdem sind es die fröhlichsten Menschen, die ich kenne.

Was sind die wichtigsten Dinge, die Sie auf Ihre Reisen mitnehmen?

Mittlerweile nehme ich nur noch das Allernötigste mit – und auch
das wurde im Laufe der Zeit immer weniger: Ich brauche zum Beispiel
keinen Wasserfilter mehr, da ich nun jedes Wasser vertrage. Außerdem
verzichte ich darauf, Nahrung zu transportieren, weil mich die
verschiedenen Stämme gelehrt haben, Nahrung in der Wildnis zu finden.
Lediglich meine Filmausrüstung benötigt ziemlich viel Platz.

Sie teilen den Alltag von verschiedenen Stämmen. Wo sind Ihre
Grenzen – bei welchen Riten und Ritualen machen Sie nicht mit?

Ich versuche, den Alltag komplett mitzuerleben – von der
Nahrungsbeschaffung über Versammlungen bis hin zu festlichen
Zeremonien wie Hochzeiten. Es gibt allerdings Gebräuche, von denen
ich mich fern halte, einfach weil ich sie nicht nachvollziehen kann
und aufpassen muss, den Menschen nicht meine eigenen Werte
aufzudrücken. Wenn Lippen geweitet oder Frauen ausgepeitscht werden,
achte ich auf die nötige Distanz. Auch von religiösen Traditionen
nehme ich eher Abstand. Aber klar ist auch: Ich bin nicht gekommen,
um diese Völker zu verändern.

“Die Wildnis und ich – Richard Gress in Afrika”, ab 24. November
2013 um 20:15 Uhr bei kabel eins. Im Anschluss sehen Sie Richard
Gress zu Gast bei “Abenteuer Leben” im Gespräch mit Moderator Andreas
Türck um 22:15 Uhr.

Pressekontakt:

ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbH Kommunikation / PR Michael Benn
Tel. +49 [89] 9507-1188 Michael.Benn@ProSiebenSat1.com

Bildredaktion

Stephanie Schulz Tel. +49 [89] 9507-1166
Stephanie.Schulz@ProSiebenSat1.com

veröffentlicht von am 21. Nov 2013. gespeichert unter Fernsehen, Medien/Unterhaltung, Sonstige. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de