Jan-Ole Gersters LARA mit Corinna Harfouch im Kino mit Prädikat BESONDERS WERTVOLL / Ab 14.11. im Kino: Debüt über iranische Revolution: MORGEN SIND WIR FREI





LARA (https://www.fbw-filmbewertung.com/film/lara_1) ist die
mit Spannung erwartete zweite Regiearbeit von Jan-Ole Gerster und erzählt mit
einer überwältigend spielenden Corinna Harfouch in der Hauptrolle die Geschichte
einer Frau, die sich selbst ein Geburtstagsgeschenk macht und teils wildfremde
Menschen zum Konzert ihres Sohnes einlädt. Doch dieser will sie dort gar nicht
sehen. Die FBW-Jury vergibt das höchste Prädikat “besonders wertvoll” und
schreibt: “Wie beim Schälen einer Zwiebel werden immer mehr Schichten von Laras
Persönlichkeit deutlich, und dabei fließt der Erzählfluss so stark und
natürlich, dass der Zuschauer ihm ständig mit zunehmender Faszination folgt.
Jede Einstellung ist handlungstreibend, und es ist spürbar, wie gut sich der
Drehbuchautor in den Milieus auskennt, von denen er da erzählt. (…) Jan-Ole
Gerster hat sich diese Geschichte gänzlich zu Eigen gemacht, und so gelingt ihm
eine in allen Details und den vielen verschiedenen Stimmungen, die der Film
heraufbeschwört, intensive und inspirierte Inszenierung. Da gibt es keinen
falschen Ton, und obwohl seine Protagonistin nie um die Sympathie des Publikum
buhlt, kommt man ihr im Laufe des Films sehr nah und versteht, wie großs ihr
Schmerz sein muss, wenn man mit ihr erkennt, warum sie solch ein falsches Leben
gelebt hat. Corinna Harfouch spielt hier eine ihrer wichtigsten, wenn nicht die
bisher größste Rolle ihres Lebens. Sie ist in jeder Einstellung des Films zu
sehen und spielt sämtliche Sequenzen mit einer grandiosen Energie und
Intensität.”

MORGEN SIND WIR FREI
(https://www.fbw-filmbewertung.com/film/morgen_sind_wir_frei) von Hossein
Pourseifi erzählt nach wahren Begebenheiten die Geschichte von Beate und Omid,
die zur Zeit der Islamischen Revolution, in den Iran gehen, um sich dort ein
neues Leben aufzubauen. Doch die Konflikte des noch jungen Staates ziehen bald
auch in die Familie ein. Die FBW-Jury verleiht dem spannenden Debütfilm das
Prädikat “besonders wertvoll” und schreibt in ihrer Begründung: “Außergewöhnlich
mutig und inszenatorisch sicher, ist der Film vor allem hervorragend gespielt.
Ein wichtiger Film in einer Zeit, die sich schwer damit tut, mit einem
nüchternen Blick auf die fließenden Grenzen zwischen Ideologie und Religion zu
werfen. Umso relevanter erscheint er daher der Jury, die die audiovisuelle
Inszenierung und die Schauspielkunst gleichermaßen würdigt.”

Außerdem in der kommenden Woche im Kino: Die romantische Weihnachtskomödie LAST
CHRISTMAS von Paul Feig (Regie) und Emma Thompson (Drehbuch) sowie James
Mangolds Rennfahrerdrama LE MANS 66 mit Matt Damon und Christian Bale in den
Hauptrollen.

https://www.fbw-filmbewertung.com/film/last_christmas
https://www.fbw-filmbewertung.com/film/le_mans_66_gegen_jede_chance

Mehr Informationen zu aktuellen und kommenden FBW-Empfehlungen unter
www.fbw-filmbewertung.com. Die Deutsche Film- und Medienbewertung (FBW) zeichnet
herausragende Filme mit den Prädikaten wertvoll und besonders wertvoll aus. Über
die Auszeichnungen entscheiden unabhängige Jurys mit jeweils fünf Gutachtern aus
einem Pool aus 85 Experten aus ganz Deutschland. Die FBW bewertet die Filme
innerhalb ihres jeweiligen Genres.

Pressekontakt:
Deutsche Film- und Medienbewertung (FBW)
Schloss Biebrich Rheingaustraße 140
65203 Wiesbaden

Tel: 0611/ 96 60 04 -18
Fax: 0611/ 96 60 04 -11
info@fbw-filmbewertung.com
www.fbw-filmbewertung.com

Original-Content von: Deutsche Film- und Medienbewertung, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 5. Nov 2019. gespeichert unter Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de