Isabell Gerschke bereichert weiterhin “In aller Freundschaft” (FOTO)





Nun ist es offiziell: Dr. Ina Schulte hat sich gegen die Bedenken ihres Ex-Manns Dr. Kai Hoffmann durchgesetzt und wird als Gynäkologin an der Sachsenklinik bleiben. Damit rückt Isabell Gerschke ab 20. Oktober in den Hauptcast von “In aller Freundschaft” auf.

Im Juni tauchte Isabell Gerschke erstmals als Gynäkologin Dr. Ina Schulte in der Sachsenklinik auf. Gar nicht amüsiert zeigte sich Chefarzt Dr. Kai Hoffmann. Hier ist nur Platz für einen der ehemaligen Eheleute! Seither rätseln die Zuschauerinnen und Zuschauer: Wird Ina Schulte bleiben können? Die gute Botschaft: Ja! Sie ergänzt mit ihrer frischen, unkonventionellen Art die Ärzteschaft.

Isabell Gerschke ist in der Sachsenklinik keine Unbekannte. Im “In aller Freundschaft”-Serienspecial “Was wirklich zählt” (2011) spielt sie die Event-Managerin Julia Benning, die neue Freundin von Dr. Martin Stein. In “Bis zur letzten Sekunde” (2013) war sie als Kommissarin Kristina Katzer zu sehen. Und im Jahr 2007 war sie bereits Gast in der Folge 338 “Unter Verdacht”.

Nun ist sie erstmals als Ärztin dabei: “Mich reizt, dass ich die Figur der –Dr. Ina Schulte– langfristig erzählen kann, verschiedene Seiten von ihr zeigen kann. Die Figur war auch noch nicht in Stein gemeißelt, ich durfte sie also mit entwickeln. Ich freue mich auf die Hochs und Tiefs, die erklären werden, warum Ina Schulte so ist, wie sie ist.”

Und davon wird es viele geben. Als in der Ärzteschaft ein Disput entbrennt, wie weit man gehen darf, um mit nicht anerkannten Therapien zu versuchen, Menschenleben zu retten, spült das die gemeinsamen Erinnerungen von Chefarzt Dr. Kai Hoffmann und Dr. Ina Schulte hoch, die vor fünf Jahren ihr gemeinsames Kind verloren haben. Dieser innige Moment bleibt auch Dr. Maria Weber, der Freundin von Kai Hoffmann, nicht verborgen.

MDR-Fernsehfilm-Chefin Jana Brandt zeigt sich mit der Besetzung sehr zufrieden: “Wir können bei Isabell Gerschke auf eine lange exzellente Zusammenarbeit in diversen Formaten zurückblicken. Umso mehr freue ich mich, dass wir sie nach dem halleschen –Polizeiruf 110– und der Vorabendserie –Akte Ex– nun für –In aller Freundschaft– gewinnen konnten.”

Auf Grund des Corona-Virus wird unter Einhaltung strenger Sicherheits- und Hygieneregeln gedreht. Settermine für Medienvertreter sind deshalb nicht möglich.

Die wöchentliche Serie “In aller Freundschaft”, immer dienstags um 21 Uhr im Ersten, wird von der Saxonia Media Filmproduktionsgesellschaft mbH im Auftrag des MDR und der ARD DEGETO produziert. Sie ist eine Gemeinschaftsproduktion der ARD. Die Redaktion hat Franka Bauer, für die Gesamtleitung ist Jana Brandt verantwortlich, Produzent ist Seth Hollinderbäumer. Mehr zu Serie, Rollen und Darstellern unter http://www.mdr.de/in-aller-freundschaft/

Honorarfreie Pressefotos sind unter http://www.ardfoto.de abrufbar oder Sie schicken uns ihre Fotoanfrage an mailto:pressefoto@mdr.de .

Pressekontakt:

MDR: Kerstin Gensel-Dittmann, Presse und Information, Tel.: (0341) 300 65 35
oder
E-Mail: presse@mdr.de; Twitter: @MDRpresse

SAXONIA MEDIA: Steffi Theuring, Pressesprecherin SAXONIA MEDIA, Tel.: (0172) 3
62 88 08 bzw. E-Mail: steffi.theuring@saxonia-media.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/7880/4737855
OTS: MDR Mitteldeutscher Rundfunk

Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 19. Okt 2020. gespeichert unter Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de