Internationale Schostakowitsch Tage Gohrisch – Virtuelles Festival in Corona-Zeiten mit MDR und ARTE





Coronabedingt können die Internationalen Schostakowitsch Tage Gohrisch nicht wie gewohnt stattfinden. Gemeinsam mit MDR und ARTE haben die Festivalverantwortlichen eine virtuelle Alternative entwickelt. Dabei sind am 5. Juli neun Uraufführungen zu erleben.

Weil die Internationalen Schostakowitsch Tage Gohrisch nicht wie ursprünglich geplant stattfinden können, wurde für alle Konzertfans eine virtuelle Alternative entwickelt. Dabei werden per Stream insgesamt neun Uraufführungen von Dmitri Schostakowitsch präsentiert – allesamt Klavierstücke, interpretiert von drei herausragenden russischen Pianisten: Yulianna Avdeeva, Dmitry Masleev und Daniil Trifonov. Die drei Künstler finden sich über die Kontinente hinweg zu einem einzigartigen Studio-Ereignis zusammen. Yulianna Avdeeva wird in Gohrisch im Hotel Albrechtshof musizieren, wo Dmitri Schostakowitsch 1960 sein achtes Streichquartett komponierte. Dmitry Masleev spielt in der Tchaikovsky Concert Hall in Moskau und Daniil Trifonov in seinem Haus in Greenwich, USA.

Der Stream wird vom MDR in Zusammenarbeit mit ARTE produziert und am 5. Juli 2020 ab 20 Uhr auf der Online-Plattform ARTE CONCERT unter dem Titel “Schostakowitsch – Entdeckungen” zu sehen sein sowie im Netz bei MDR KULTUR und MDR KLASSIK. Als Medienpartner der Internationalen Schostakowitsch Tage Gohrisch begleitet der MDR das Festival auch im Programm: Die Uraufführungen sind am 5. Juli 2020 ab 19.30 Uhr bei MDR KULTUR und MDR KLASSIK zu hören. Darüber hinaus gibt es vom 6. bis 13. Juli ein Schostakowitsch-Spezial im Webchannel Classic bei MDR KULTUR mit Konzertmitschnitten vergangener Jahrgänge der Internationalen Schostakowitsch Tage Gohrisch.

“Der MDR begleitet die Schostakowitsch-Tage seit ihrer ersten Ausgabe im Jahr 2010. Inzwischen ist das Festival zu einem Fixpunkt für Schostakowitsch-Fans aus aller Welt geworden – und die jetzigen Uraufführungen mit drei Weltklasse-Pianisten unterstreichen dies eindrücklich. Wir freuen uns, den Stream gemeinsam mit ARTE CONCERT zu produzieren und das Festival 2020 mit herausragenden Konzertaufnahmen der letzten Jahre zumindest virtuell stattfinden zu lassen.” Angela Kaiser, Redaktionsleiterin Klassik beim MDR

SCHOSTAKOWITSCH – Entdeckungen

Mit Yulianna Avdeeva, Dmitry Masleev und Daniil Trifonov

Dmitri Schostakowitsch (1906-1975)

Klaviersonate Nr. 1 op. 12

Drei Fugen o. op., Uraufführung

Scherzo op. 1a, Uraufführung

Sechs Klavierstücke aus den Jahren 1918-1920, Uraufführungen

Präludium und Fuge cis-Moll, vervollständigt von Krzysztof Meyer, Uraufführung

Sonntag, 5. Juli 2020

19.30 Uhr bei MDR KULTUR und MDR KLASSIK im Radio

20.00 Uhr bei ARTE Concert unter http://www.arte.tv/de/arte-concert/klassik und unter http://www.mdr-kultur.de/ bzw. http://www.mdr-klassik.de/

sowie unter http://www.schostakowitsch-tage.de/

Pressekontakt:

Susanne Odenthal, MDR KLASSIK, Tel.: (0172) 6 38 05 42 oder E-Ma
il: susanne.odenthal@mdr.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/7880/4640191
OTS: MDR Mitteldeutscher Rundfunk

Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 1. Jul 2020. gespeichert unter Musik. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de