Instagram-Marketing in Deutschland unterschätzt





Ist Instagram ein momentaner Hype oder eine langfristige Chance?

Christoph Müller-Girod: Instagram ist auf allen Ebenen eine große Chance, vor allen Dingen auch durch die Verzahnung mit Facebook. Studien belegen, dass große Netzwerke und Plattformen noch lange Bestand haben werden.

Für welche Branchen ist Instagram-Marketing geeignet?

Christoph Müller-Girod: Für alle Branchen und Unternehmen. Mit einer individuellen Strategie kann auch mit wenig Budget viel Wirkung erzielt werden, im Gegensatz zu vielen anderen Sozialen Netzwerken. Ich beschäftige mich derzeit stark mit dem Thema Podcast und obwohl dieses Medium ein „Audio Container“ ist, brauchen wir Instagram als Unterstützung, um mit der Zielgruppe Kontakt aufzunehmen.

Wird Instagram als Kanal für die Unternehmenskommunikation unterschätzt?

Christoph Müller-Girod: Aus meiner Sicht ja, genauso wie Content Strategien, Influencer und Mitarbeiter Relationship Marketing und die so wichtigen aktuellen Gadgets.

Was lässt sich mit erfolgreichem Instagram-Marketing erreichen?

Christoph Müller-Girod: Das Marken-Image verbessern, denn das Unternehmen kann als Person dargestellt werden. Man kann Inhalte personalisieren, z. B. in der Live-Kommunikation bei der Begleitung von Offline/Online verschränkten Events. Es lässt sich damit kostengünstig Aufmerksamkeit erzielen und man erreicht seine Zielgruppen über regionale- und Landesgrenzen hinaus (Hashtag Marketing). Im FeedTakeover lassen sich Influencer, Partner, Sponsoren und Mitarbei-tern einbinden. Weiterhin bietet Instagram Interaktion und damit Möglichkeiten zur Partizipation von Fans und (potentiellen) Kunden. Man kann es als Suchmaschine nutzen, als Online-Shop lassen sich Produkte vertreiben. Und und und, mehr erfährt man im Workshop.

Wird Instagram-Marketing schon erfolgreich angewandt? Wer ist da professionell aktiv?

Christoph Müller-Girod: Instagram ist mittlerweile Bestandteil jeder seriösen digitalen Strategie und große Marken, Künstler, Politiker und Institutionen sind geschlossen auf der Plattform vorhanden und auffindbar. Da in Amerika mehr in das „Digitale Department“ investiert wird, lohnt es sich, dementsprechende Accounts anzusehen (z. B. Alexandria Ocasio-Cortez, Red Bull, Beyonce usw.).

Im zweiten Teil gehen Sie auf Influencer Strategien ein? Zu Gast ist Influencerin Lia Anna.

Christoph Müller-Girod: Ja, Lia Anna wird vor Ort sein, Fragen beantworten und mich bei der Moderation des Workshops unterstützen.

Ist diese Influencer Selbstvermarktung in erster Linie für Personen oder auch für Unternehmen geeignet?

Christoph Müller-Girod: Beides, den auch Marken und Institutionen müssen in den Sozialen Kanälen als Person kommunizieren. Es gibt hier Beispiele, z. B. in USA Fashion Designerin Tory Burch.

Wo liegen die Grenzen?

Christoph Müller-Girod: Es gibt derzeit keine Grenzen, gerade durch den „vergänglichen Content“ der Story-Funktion (Inhalte werden nach 24 Stunden gelöscht, können auch emotionale oder nicht so perfekte Inhalte transportiert und Dritte Parteien eingebunden werden. Ich denke, dass die Einschränkungen (noch) in dem Targeting der Werbeanzeigen und Kampagnen verborgen sind, denn es fehlt zum Beispiel die Option Werbeanzeigen für die Fans Akquise zu installieren, um das „organische Wachstum“ der Community zu erweitern.

Wie wird sich Instagram und das Influencing entwickeln?

Christoph Müller-Girod: Ohne Instagram wäre „Influencing“ derzeit gar nicht möglich. Natürlich gibt es wichtige Satelliten, wie Youtube, Blog, Bücher und TV, aber ohne den direkten Kontakt mit Millionen von Menschen, der durch eine paar Hashtags möglich ist, wäre es viel schwieriger seine „Follower“ zu aktivieren.

Welche Vorkenntnisse sollten die Teilnehmer für den Social Hub Workshop mitbringen?

Christoph Müller-Girod: Voraussetzung ist ein Smartphone inklusive Instagram App. Es sind keine besonderen Kenntnisse erforderlich.

Wer und warum sollte man am Workshop teilnehmen?

Christoph Müller-Girod: Der Workshop ist für Anfänger, aber auch Profis ausgerichtet und auch für eigenständige Künstler oder Institutionen geeignet. Alle relevanten Aspekte bis hin zum Schalten von Anzeigen werden abgedeckt.

AUF EINEN BLICK
Programm Summer Hub 2019 – die Studieninstitut Sommerakademie

• Alles über Instagram – Social Hub am 8.7.2019 – Dozent Digital-Berater Digital-Berater Christoph Müller-Girod // Special Guest: LiaAnna (19jährige Influencerin und erfolgreich im Motorrad-Sport)
• New Work – Innovation Hub am 9.7.2019 mit Powerpoint- und Prezi Designer, Trainer Ulrich Fichtner und Agile Coach, Organisationsentwickler Lars Nebe
• Social Media und Eventmanagement – Event Hub am 10.7.2019 mit Freier Creative Director Kai Janssen und Hashtaghüterin Christina Quast

Alle Infos detailliert und Anmeldung unter https://www.studieninstitut.de/summer-hub

veröffentlicht von am 27. Jun 2019. gespeichert unter Allgemein. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de