“Ich sage zu meiner Mutter immer, sie soll aufhören meinen Namen zu googeln” / Ryan Phillippe im TELE 5-Interview und am Dienstag, 30. Juli, 22:00 Uhr in “Kidnapped – Die Entführung des Reagan Pearce”





Vom umschwärmten Teenie-Star zum ernstzunehmenden Schauspieler und
Regisseur: Ryan Phillippe (“Eiskalte Engel”, “Flags of our Fathers”)
gelang der Imagewechsel und ist sich trotz Starrummel seiner Wurzeln
bewusst: “In meinem täglichen Leben bin ich der gleiche wie damals.
Nur wenn ich bei einer Premiere über den roten Teppich laufe, sieht
dies anders aus. Aber ich denke nicht von mir selbst, dass ich der
große Filmstar bin”.

Der Ex-Mann von Reese Witherspoon ist auf am Dienstag, 30. Juli,
22:00 Uhr in seinem Regie-Debüt “Kidnapped – Die Entführung des
Reagan Pearce” von 2014 zu sehen, in dem er auch die Hauptrolle
spielt.

Im TELE 5-Interview erzählt Ryan Phillippe …

… was er in seiner Kindheit gelernt hat: “Ich habe sehr früh
gelernt, wie hart meine Eltern arbeiten mussten, nur um uns zu
ernähren. Ich werde das nie vergessen und auch niemals als
selbstverständlich ansehen. Und ich habe gelernt, dass der
Zusammenhalt einer Familie oberstes Gebot ist.”

…über den Unterschied Geld zu haben oder nicht zu haben

“In der Filmindustrie zu arbeiten hat mir geholfen, meinen Eltern
ein Haus zu kaufen. Ein schönes Haus. Eines das wir nie hatten, als
ich aufwuchs. Ich versuche auch, so gut es geht, meiner Schwester und
ihren Kindern zu helfen. Klar, bezahle ich jetzt die Rechnung, wenn
wir zum Essen gehen, doch ich selbst habe mich nicht verändert.”

… ob ihn Gerüchte im Internet belasten:

“Um ehrlich zu sein, schon ein bisschen. Leider sehen uns viele
eher als eine öffentliche Zielscheibe, anstatt als Schauspieler oder
Filmemacher. Das finde ich sehr schade. Meine Mutter nimmt sich das
aber mehr zu Herzen als ich selbst. Wenn sie in der Lage wäre
diejenigen Blogger zu finden, die manchmal Stories einfach so
erfinden, sie würde jeden einzelnen auseinander nehmen (lacht). Ich
sage ihr immer, sie soll den Klatsch-Seiten fern bleiben und aufhören
meinen Namen zu googeln.”

Textrechte: ©TELE 5-Kommunikation, Verwertung (auch auszugsweise)
honorarfrei nur bei aktuellem Programmhinweis auf TELE 5 und bei
Nennung der Quelle.

Das komplette Interview lesen Sie hier:
https://www.tele5.de/filme/magazin/ryan-phillipe-interview/

Pressekontakt:

TELE 5 Kommunikation
Barbara Bublat
Senior Manager Kommunikation
Tel.: +49 (89) 649568 – 171
barbara.bublat@tele5.de

Für Fotoanfragen:
TELE 5 Fotoredaktion
Judith Hämmelmann
Tel.: +49 (89) 649568 – 182
judith.haemmelmann@tele5.de

Informationen und Bildmaterial zum Programm von TELE 5 finden Sie
auch in der TELE 5-Presselounge unter presse.tele5.de

Original-Content von: Tele 5, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 29. Jul 2019. gespeichert unter Fernsehen. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de