„Ich habe ihn doch geliebt“! Felicitas Woll als Opfer häuslicher Gewalt im SAT.1 Ehedrama „Die Ungehorsame“ am Dienstag, 31. März 2015 (FOTO)





„Die Ungehorsame“ – ein Film, der unter die Haut geht:
„Ergreifendes Drama über ein brisantes Thema“, schreibt TV Spielfilm,
„Schuldhafte Opfer-Täter-Verstrickung“, meint TV Digital und TV Movie
urteilt „Optimal Besetzung in packenden Bildern.“ In dem SAT.1-Drama
spielt Felicitas Woll eine junge Frau, die nach vier Jahren
glücklicher Ehe immer häufiger von ihrem Mann, gespielt von Marcus
Mittermeier, geschlagen wird, bis es für sie nur noch einen Ausweg
gibt … Für „Die Ungehorsame“ Felicitas Woll ist es „unvorstellbar,
dass so etwas tagtäglich innerhalb von Beziehungen und Ehen
geschieht. Für mich waren vor allem die Szenen am schlimmsten, in
denen meine Rolle Leonie verbal missbraucht wird. Das hat mich
nachhaltig beschäftigt.“ Produzent Ivo-Alexander Beck, Ninety Minute
Film, hatte die Idee zu diesem Film durch einen Fall von häuslicher
Gewalt in seinem privaten Umfeld: „Wenn –Die Ungehorsame– ein wenig
dazu beiträgt, dass sich Frauen oder auch Männer, die in ihren
Beziehungen Gewalt erleiden, Hilfe und Unterstützung holen, ist viel
gewonnen. Und ich hoffe, dass unser Film Menschen ermutigt, nicht
wegzuschauen.“ Regisseur Holger Haase fügt hinzu: „Häusliche Gewalt
ist ein leiser, sich oft langsam aufbauender Prozess, bei dem die
Opfer oft gar nicht merken, wie ihnen geschieht und sie umso mehr auf
eine Gesellschaft angewiesen sind, die nicht wegsieht, die sensibel
ist für Signale und Hilferufe der Opfer, so leise sie auch geflüstert
sind.“

Wie eine von SAT.1 zu diesem Tabuthema in Auftrag gegebene
Forsa-Studie zeigt (Quelle: Forsa, Februar 2015), ist jede vierte
Frau in Deutschland Opfer häuslicher Gewalt . Für
Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig eine alarmierende Zahl.
„Mich bedrückt sehr, dass so viele Frauen von Gewalt betroffen sind.
Besonders schlimm ist, dass sich zwei Drittel von ihnen keine Hilfe
holen. Sie haben kein Vertrauen, dass ihnen jemand glauben könnte,
weil sie Angst haben oder weil sie sich schämen. Aber nicht die
Frauen, die geschlagen werden, müssen sich schämen, sondern die
Täter, die Männer.“ 2013 hat Manuela Schwesig ein bundesweites
Hilfetelefon eingerichtet, an das sich Betroffene unter der
kostenlosen Telefonnummer 08000 – 116 016 wenden können.

Der SAT.1-Thementag „Häusliche Gewalt“ am Dienstag, 31. März 2015,
im Überblick: – ab 5:00 Uhr: SAT.1-Frühstücksfernsehen mit Felicitas
Woll – um 20:15 Uhr: das TV-Drama „Die Ungehorsame“ – um 22:15 Uhr:
Die SAT.1- Dokumentation „Verdammt verliebt – Mein Ausweg aus der
Ehehölle“

Bei Fragen:

ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbH Petra Hinteneder
Kommunikation/PR / Fiction Tel. +49 89 9507-1171
Petra.Hinteneder@ProSiebenSat1.com

Bildredaktion

Tabea Werner Tel. +49 89 9507-1167 Tabea.Werner@ProSiebenSat1.com

veröffentlicht von am 27. Mrz 2015. gespeichert unter Fernsehen, Medien/Unterhaltung, Sonstige. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de