“Ich habe die Klamotten von meinen großen Brüdern aufgetragen” – Eckart von Hirschhausen zu Gast in “Käpt–ns Dinner” mit Michel Abdollahi





“Wir hatten eine kleine Mietwohnung, lange kein Auto, und ich habe die Klamotten von meinen großen Brüdern aufgetragen.” Eckart von Hirschhausen spricht beim “Käpt–ns Dinner” mit Michel Abdollahi auf einem ausrangierten U-Boot über seine Kindheit in einfachen Verhältnissen. “Ich bin arm geboren. Meine Großeltern sind geflüchtet. Die Idee, dass mit dem Nachnamen irgendwelche großen Reichtümer verbunden sind oder Schlösser – das ist Quatsch.” Mit 17 habe er angefangen, Geld als Straßenkünstler mit Zauberei zu verdienen. Um stets zu wissen, wie viel er eingenommen habe, habe er das Geld in einer durchsichtigen Plastiktüte gesammelt: “Ich habe bis heute kein Portemonnaie. Die Leute halten mich für bekloppt, wenn ich loses Geld heraushole, aber das kommt aus dieser Zeit.”

Das NDR Fernsehen zeigt die halbe Stunde Talk mit dem Komiker in der Nacht von Freitag, 24. April, auf Sonnabend, 25. April, ab 0.00 Uhr. Darin geht es auch um das Engagement des 52-Jährigen für den Klimaschutz. Eckart von Hirschhausen berichtet von Hass, der ihm deswegen im Internet entgegenschlägt: “Neulich hat mir jemand geschrieben: –Ich habe jetzt Ihre Bücher verbrannt.–” Und er erzählt, er werde mit zunehmendem Alter immer politischer: “Meine Frau findet, dass es an Größenwahn grenzt zu meinen, dass man die Welt retten muss.”

Außerdem kritisiert der studierte Arzt den Pflegenotstand in Deutschland. Krankenhäuser bereiteten sich schon darauf vor, dass bald Roboter durch die Flure fahren. Er sagt: “Wir müssen endlich drüber reden, was da erstens für Helden des Alltags jeden Tag unterwegs sind. Und zweitens, dass das einer der Jobs ist, wo die Digitalisierung nicht so viel zu suchen hat. Ich will weder von einem Roboter gepflegt werden noch von jemandem, der gegen seinen Willen aus fernen Ländern angekarrt wird.”

In der neuen “Käpt–ns Dinner”-Staffel spricht Michel Abdollahi immer in der Nacht von Freitag auf Sonnabend um 0.00 Uhr im NDR Fernsehen eine halbe Stunde lang mit einem prominenten Partner: Barbara Becker, Eckart von Hirschhausen, Gil Ofarim und Volker Lechtenbrink. Die Sendungen wurden im Februar aufgezeichnet – und sind jetzt auch als Video- und Audio-Podcast abrufbar unter www.NDR.de/kaeptnsdinner (http://www.ndr.de/kaeptnsdinner) .

Die aktuellen Folgen des “Käpt–ns Dinner” finden Sie zur Ansicht im digitalen Vorführraum des NDR Presseportals.

Sendung: in der Nacht von Freitag, 24., auf Sonnabend, 25. April, 0.00 Uhr, NDR Fernsehen

Pressekontakt:

Norddeutscher Rundfunk
Presse und Information
Iris Bents
Tel.: 040 / 4156-2304
Mail: i.bents@ndr.de http://www.ndr.de
https://twitter.com/NDRpresse

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/6561/4577292
OTS: NDR Norddeutscher Rundfunk

Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 22. Apr 2020. gespeichert unter Fernsehen, Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de