Holger Zastrow und Michael Schlecht zu Gast bei Michel Friedman / N24-Talk „Studio Friedman“ am Donnerstag, 15. November 2012, um 23.10 Uhr





Jeder zehnte Deutsche ist überschuldet, obwohl die
Wirtschaft läuft und weniger als drei Millionen Menschen ohne Arbeit
sind. Warum kommen immer weniger Menschen mit dem über die Runden,
was sie verdienen? Und warum werden auf der anderen Seite die Reichen
immer reicher? Ist Deutschland sozial ungerecht? Und: Was tut die
Bundesregierung gegen die Spaltung in arm und reich?

Darüber diskutiert Michel Friedman mit Holger Zastrow, dem
stellvertretenden Bundesvorsitzenden der FDP, und mit Michael
Schlecht, Chefvolkswirt Bundesfraktion DIE LINKE.

„Studio Friedman“ – immer donnerstags, um 23.10 Uhr auf N24.

Die komplette Sendung im Internet unter:
http://www.N24.de/Studio-Friedman

Pressekontakt:
N24 Programmkommunikation
Cornelia Felber
Tel.: +49 30 2090 4604
E-Mail: Cornelia.Felber@N24.de

veröffentlicht von am 14. Nov 2012. gespeichert unter Fernsehen, Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de