Hörspiel-Tipp: Audible Original Hörspiel „Die Meisterin“ von Markus Heitz – gesprochen von Bettina Zimmermann und Stephan Luca





Anmoderationsvorschlag:

Eine seit Jahrhunderten währende Fehde zwischen zwei Familien,
düstere Geheimnisse und bestialische Morde: Thriller- und
Fantasy-Autor Markus Heitz zieht in seinem Werk, das er erstmals fürs
Hören verfasst hat, alle Register. „Die Meisterin“ sorgt garantiert
für Gänsehaut und lässt niemanden kalt. Oliver Heinze mit unserem
Hörspiel-Tipp der Woche.

Sprecher: Geneve Cornelius entstammt einer alten Henkers-Dynastie.
Ihre Familie erbrachte Geständnisse und vollstreckte Urteile. Sie hat
sich dem Heilen verschrieben und sich diese Kunst über Jahrhunderte
angeeignet… und solange wahrt sie auch schon die Neutralität. Doch
dann wird Geneves Bruder in London von einem Unbekannten angegriffen.

O-Ton 1 (Die Meisterin, 32 Sek.): „Du stirbst in einem Hinterhof,
Jacob Christian Heinrich Cornelius. So lange hast du gelebt,
gefoltert, Menschen Schmerzen zugefügt. Aus Vergnügen und unter den
abstrusesten Vorwänden. Damit ist es jetzt vorbei. Das Beste daran
ist: Niemand wird die Wahrheit erkennen. Niemand!“

Sprecher: Geneves Mutter verdächtigt die Bugattis, eine weitere
Henkers-Familie, mit der es eine weitzurückliegenede Fehde gibt. Sie
will den Tod ihres Sohnes mit Geneves Unterstützung rächen. Aber
Geneve lehnt ab. Doch dann bekommt sie überraschenden Besuch …

O-Ton 2 (Die Meisterin, 31 Sek.): GENEVE (murmelt) „Nanu? Besuch?
Um diese Uhrzeit? Hoffentlich ist es kein Notfall.“ ALESSANDRO
„Signora Cornelius, mach en Sie bitte auf. Es ist dringend! Mein Name
ist Bugatti. Alessandro Bugatti. Ich nehme an, dass Ihnen mein Name
etwas sagen wird.“ GENEVE (überrascht) „Was … was wollen Sie hier?“
ALESSANDRO „Mit Ihnen sprechen. Es geht um den Tod Ihres Bruders, mit
dem ich nichts zu tun habe. Drinnen wäre mir ganz recht.“ GENEVE
„Einen Moment. Ich komme runter.“

Sprecher: Es folgt eine Aussprache. Allessandro gelingt es, Geneve
von seiner Unschuld zu überzeugen. Als dann auch noch Geneves Mutter
dem Mörder zum Opfer fällt, beschließen sie auf die Jagd des Mörders
zu gehen. Ihre Spur führt sie zu Charles Kruger nach New Orleans. Er
verfolgt einen teuflischen Plan, dessen Ausführung die beiden um
alles in der Welt verhindern müssen. Auf ihrer Mission finden sie
ungewöhnliche Unterstützung.

O-Ton 3 (Die Meisterin, 42 Sek.): ALESSANDRO (erkennt schlagartig)
„Elaine und Gedeon! Die Dämonenjäger. Porca miseria. Sie haben es auf
Kruger abgesehen.“ GENEVE „Sie werden ihm gefolgt sein. Diesen Gedeon
sehe ich nicht. Vielleicht ist er schon im Gebäude. Wenn die zwei
Kruger erledigen, bevor wir mit ihm gesprochen haben, verlieren wir
die Informationen zum Mord an meiner Familie und die Verschwörung
obendrein.“ ALESSANDRO „Dann retten wir diesem, diesem –stronzo– das
Leben.“ GENEVE „Aber so, dass er nichts davon mitbekommt. (überlegt
fieberhaft) Kruger könnte uns erkennen. Wir müssen aufpassen. Ich
kümmere mich um die Elaine, du suchst Gedeon.“ ALESSANDRO „Was machen
wir, wenn wir sie haben?“ GENEVE (ohne zu zögern) „Reden. Wir
brauchen sie als Verbündete.“

Abmoderationsvorschlag:

Ob es Geneve gelingt, den unheimlichen Mörder auszuschalten und
welcher Verschwörung sie auf die Schliche kommt, hören Sie in dem
wahrhaft epischen Audible Original Hörspiel „Die Meisterin“. Das
gibt–s ab sofort, mit den eindringlichen Stimmen von Bettina
Zimmermann, Stephan Luca und Uve Teschner bei Audible zum Download.
Weitere Infos dazu finden Sie unter audible.de/tipp.

Pressekontakt:
Audible GmbH
Silvia Jonas
Tel.: 030-310 191 132
Mail: silvia.jonas@audible.de

Original-Content von: Audible GmbH, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 21. Mai 2018. gespeichert unter Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de